Inhaltsverzeichnis

Buch der Synergie

Navigationsmenü.

Die Brown, Boveri & Cie. (BBC) war ein Schweizer Elektrotechnikkonzern mit Sitz in Baden. Er wurde von Charles Brown und Walter Boveri gegründet und stieg um die Wende vom zum Mehr Investitionen in Gebäude, Lehre und Forschung - das stimmt mit den Planzielen der Regierung überein. Erbost hat Präsident Macron jedoch die erzwungene Stilllegung des Lehrbetriebs durch.

Mehr Investitionen in Gebäude, Lehre und Forschung - das stimmt mit den Planzielen der Regierung überein. Erbost hat Präsident Macron jedoch die erzwungene Stilllegung des Lehrbetriebs durch.

Dies kann zu Umweltproblemen führen. Vor der Küste vergibt Kambodscha Konzessionen zur Erdölförderung. Die Kautschukproduktion , die unter den Franzosen noch von primärer Bedeutung war, ist heute weniger wichtig, trägt aber immer noch zum Export bei.

Die Baubranche und ihre Zulieferer erlebten einen Aufschwung, genau wie handwerkliche Bereiche, unter anderem die Souvenirherstellung. Dazu kam die Wirtschaftskrise in Asien. Mit Öffnung der thailändischen Grenze und der Aufnahme von internationalen Flügen nach Siem Reap kamen schon Die Steuereintreibung, gerade bei Reichen, gestaltet sich immer wieder als schwierig, was zu Einnahmeverlusten für den Staat führt.

Gleiches bewirkt die Korruption. Weitere Hemmnisse für die wirtschaftliche Entwicklung sind Landbesitzrechtstreitigkeiten sowie die Abhängigkeit von Wirtschaftshilfe und Investitionen aus dem Ausland. In den nächsten zehn Jahren sieht sich Kambodscha vor der Aufgabe, genügend Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor zu schaffen, um dem demografischen Ungleichgewicht Rechnung zu tragen.

Auf dem Land fehlt es an einer ausreichenden Infrastruktur. Zudem ist die dortige Bevölkerung unzureichend ausgebildet, und es fehlt ihr an den nötigen Produktionsfähigkeiten.

Korruption prägt das Land wie kaum ein anderes und durchdringt nahezu jeden Bereich staatlichen Handelns. Ein Aspekt der Korruption ist die Möglichkeit, nahezu jedes amtliche Dokument zu kaufen. Die offensichtliche Unrichtigkeit sowohl der hierfür vorgelegten Dokumente als auch der auszustellenden Dokumente ist völlig belanglos.

Die deutsche Botschaft in Phnom Penh erkennt Stand kambodschanische Urkunden nicht mehr für den innerdeutschen Rechtsverkehr an; [] ihre Rechtswirkungen müssen von den insoweit befassten deutschen Behörden oder Gerichten individuell festgestellt werden.

Ein weiteres Beispiel ist ein massiver Ausverkauf natürlicher Ressourcen an Investoren, denen sämtlich persönliche Verbindungen zur staatlichen Führungsebene nachgesagt werden. Zudem würden deren Aktivitäten keine oder nur minimale Steuererträge generieren.

Auch der Armee wird Stand eine nicht offizielle, aber dennoch geduldete bzw. Breite internationale Aufmerksamkeit erfuhren Korruptionsvorwürfe gegen das Rote-Khmer-Tribunal , wonach sich Mitarbeiter des Gerichts als Bedingung für ihre Anstellung damit einverstanden erklären mussten, einen Teil ihrer Gehälter an die Führungsebene des Gerichts abzuführen.

Im August wurde im Einverständnis mit den Vereinten Nationen die Position eines Beraters geschaffen, der den Vorwürfen nachgehen soll. Zuvor hatten zahlreiche internationale Geldgeber ihre Zahlungen an das Tribunal eingefroren, was dieses kurzzeitig an den Rand der Zahlungsunfähigkeit brachte. Der Staatshaushalt umfasste Ausgaben von umgerechnet 3,56 Mrd.

US-Dollar , dem standen Einnahmen von umgerechnet 3,38 Mrd. Die tägliche Zeitungsauflage pro 1. Die französischsprachige Wochenzeitung Cambodge Soir wurde eingestellt. Seit Mitte der er Jahre gibt es in Kambodscha Radioübertragungen.

Zahlreiche Sender aus den Provinzen sind mit Sendern aus der Hauptstadt verbunden und übernehmen zumindest teilweise deren Programminhalte. Die Fernsehübertragung begann in Kambodscha im Jahre Einige Sender verfügen über Relaystationen in verschiedenen Teilen des Landes und erreichen somit auch Zuschauer in den Provinzen.

Aufgrund der geringen Verbreitung von Satellitenschüsseln haben selbst in Phnom Penh schätzungsweise nur zehn Prozent der Haushalte Zugang zu Fernsehinhalten, [] auf dem Land sind Fernseher kaum verbreitet.

Behindert wurde die Entwicklung durch die Khmer-Schrift, für die es lange Zeit eine Vielzahl von Schriftsätzen gab, die untereinander nicht kompatibel waren. Vor kurzem wurde allerdings ein Unicode-Schriftsatz entwickelt, der über 20 Schriftsysteme nutzbar macht. Mobiltelefone sind in Kambodscha deutlich weiter verbreitet als Festnetzanschlüsse. Letztere werden vor allem in den Städten gebraucht. Auf hundert Einwohner kommen nur 1,5 Festnetzanschlüsse, aber Mobiltelefone. Insgesamt gibt es rund Die Pressefreiheit wurde bis ins Jahr immer mehr eingeschränkt, alleine im Jahr wurden 32 Radiostationen geschlossen.

Eine Kritik an der Regierung hatten nur noch englischsprachige Medien gewagt; eine davon, die Cambodia Daily stellte den Betrieb nach einer horrend hohen Steuerrechnung ein, die andere wurde von den australischen Eignern an einen regierungsfreundlichen malaysischen Unternehmer verkauft.

Kambodscha besitzt 17 Flughäfen , davon sechs mit asphaltierten Bahnen, sowie einen Heliport. Reguläre internationale Direktflüge nach Kambodscha finden praktisch nur innerhalb der Region statt; ein wichtiger Knoten- und Umsteigepunkt für überregionale Flüge ist zum Beispiel Bangkok. Lokale Luftfahrtgesellschaften sind oft kurzlebig; so setzte etwa die Siem Reap Airways am 1. Dezember ihren Betrieb aus. Eine nationale Fluggesellschaft ist in Zusammenarbeit mit einem indonesischen Konsortium geplant.

Sie sind von eins bis neun nummeriert. Die fertiggestellte Südstrecke verläuft von Phnom Penh nach Sihanoukville. Diese Verbindung wird täglich von mehreren Güterzügen befahren. Seit April verkehren wieder Reisezüge. Das Rollmaterial der staatlichen Eisenbahngesellschaft ist alt und befindet sich in Modernisierung. In den Bürgerkriegszeiten der er und er Jahre begleitete ein Maschinengewehrwagen jeden Zug, die ersten beiden Waggons dienten zur Minenräumung.

Gängige öffentliche Verkehrsmittel sind Busse, Sammeltaxis und Pick-ups. Städtische Nahverkehrssysteme existieren kaum, [11] lediglich in Phnom Penh sind drei öffentliche Buslinien verfügbar, die auch Vororte einbeziehen. Kambodscha besitzt ungefähr zwischen und Kilometer Wasserwege.

Es existieren auch Grenzübergänge nach Vietnam und Laos, die per Schiff passierbar sind. Der kambodschanische Energiesektor wird durch zwei Institutionen verwaltet: Insgesamt produzierte Kambodscha 1. Diese Differenz wird ausgeglichen durch koordinierte Unterbrechungen der Versorgung zwischen den Stromunternehmen in wechselnden Teilen der Stadt.

Aufgrund der fast vollständigen Abhängigkeit des Landes von Dieselimporten sind die Kosten für Strom in Kambodscha die höchsten in Südostasien. Mindestens seit dem Jahrhundert wurden zumeist Jungen von buddhistischen Mönchen in Wats in Religion, in Grundlagen von Lesen und anderen für das Leben im ländlichen Kambodscha wichtigen Fähigkeiten ausgebildet.

Ein erstes Erziehungsgesetz wurde von den Franzosen erlassen und umfasste primäre und sekundäre Ausbildung in einem an das französische Modell angelehnten System, das allerdings sehr elitär war und vor allem dazu diente, Beamte für Französisch-Indochina auszubilden. Nach der Unabhängigkeit wurde ein allgemeines Bildungssystem eingerichtet, das in den er Jahren zunächst durch höhere technische Schulen und in den er Jahren auch durch die Ermöglichung einer tertiären Bildung vervollständigt wurde.

Die primären, niedrigen sekundären und hohen sekundären Schulen dauerten hier nach ungefährem französischem Vorbild sechs, vier bzw. Die Roten Khmer setzten nach ihrer Machtergreifung das alte Bildungssystem aus, zerstörten Lehrmaterialien systematisch und funktionierten die meisten Schulen zu anderen Zwecken um.

Nach dem Sturz der Roten Khmer wurden die alten Einrichtungen nach und nach wieder in Betrieb genommen, zunächst Vor-, Primar und Sekundarschulen, später auch die tertiäre Ausbildung und die Erwachsenenbildung. Der Verlust an Lehrkräften wurde dadurch kompensiert, dass Menschen mit jeder Art von Bildung als Lehrer eingesetzt wurden. Unterricht fand teilweise im Freien statt. Auch gab es Raten für die Schüler, die die obere Sekundarschule und Universitäten besuchen durften, wodurch Korruption, Begünstigung und Vetternwirtschaft entstanden, ein Problem, das heute noch besteht.

Die Lage verbesserte sich ab , als neue Schulen gebaut wurden und der für Bildungszwecke verwendete Anteil des Budgets stieg.

Die Ausbildung soll seit aus einer lediglich regional durchgesetzten Vorschule und sechs Jahren Grundschule sowie drei Jahren unterer Sekundarschule bestehen. Nach der neunten Klasse kann man über eine Prüfung die höhere Sekundarschule erreichen, die weitere drei Jahre umfasst und mit einem weiteren Examen abgeschlossen wird, das zum Hochschulstudium berechtigt. Die Prüfungen sowie die knappen, begehrten Studienplätze führen wiederum zur Korruption.

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport ist für nationale Richtlinien zuständig, auf unterer Ebene ist das Bildungssystem stark dezentralisiert. Es sieht sich vielen Schwierigkeiten gegenüber, darunter einem Mangel an qualifizierten Lehrern und Lehrmaterialien sowie fehlender Arbeitsmoral bzw.

Dies kann so weit gehen, dass Lehrer von Schülern Geld verlangen, damit diese am Unterricht teilnehmen können, oder dass der Unterricht aufgrund von Nebenbeschäftigungen des Lehrers teilweise ausfällt.

Der Schulbesuch in ländlichen Gebieten bleibt begrenzt, da von den Kindern erwartet wird, auf den Feldern zu helfen. Daraus resultieren Qualitätsunterschiede zwischen der Bildung in städtischen und ländlichen Gebieten. Insgesamt bezahlen die Eltern im Vergleich zum Staat sechs Mal so viel für die Ausbildung der Kinder, was dazu führt, dass manchmal nicht alle Kinder einer Familie zur Schule gehen können.

Dadurch erklären sich der Überschuss an männlichen Schülern, besonders an weiterführenden Schulen, und das allgemein schlechtere Bildungsniveau der Frauen. Auf allen Ebenen existieren zusätzlich Privatschulen, etwa für die Kinder ethnischer Minderheiten oder westlicher Ausländer. Buddhistische Schulen sollen staatliche Fördergelder erhalten. Das kambodschanische Gesundheitssystem hat auf weiten Strecken mit ähnlichen Problemen zu kämpfen wie das Bildungssystem.

Eine staatliche Krankenversorgung fehlt ebenso wie technische Ausrüstung; die niedrigen Löhne in staatlichen Krankenhäusern geben den Angestellten Anlass zur Korruption, zur Fälschung von Statistiken, um mehr Geld und Medikamente zu erhalten, und zum Verkauf von Medizin auf dem Schwarzmarkt.

Verbreitet ist dazu das System, viele teure Spritzen zu verabreichen, was durch die Mehrfachverwendung von Nadeln wiederum eine Mitschuld an der Verbreitung von HIV trägt. Nachbehandlungen und Pflege finden kaum in staatlichen Krankenhäusern statt, vielmehr sind die Familien der Kranken für die Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten zuständig. Kantha Bopha betreibt fünf Spitäler, die Kinder kostenlos versorgen.

Die häufigsten Todesursachen sind Kreislauf- und Infektionskrankheiten sowie Krebs. Die Malaria ist ein Problem, da die Erreger in einigen Gebieten an der Grenze zu Thailand fast vollständig resistent gegen Antibiotika sind. Insgesamt kommt ein Arzt auf 3. Auf dem Land ist nach wie vor die traditionelle Medizin thnam boran populär. Auch in den Städten sind noch verschiedene Rituale zur Austreibung böser Geister beliebt, etwa das Schröpfen.

Nachdem das Gesundheitssystem unter den Roten Khmer komplett zusammengebrochen war, konnten in den letzten Jahren deutliche Fortschritte im Kampf gegen Kinder- und Müttersterblichkeit sowie bei der Steigerung der Lebenserwartung gemacht werden.

Die Kultur Kambodschas beruht weitestgehend auf jener des antiken Khmer-Reichs. Architektur und Ikonografie , aber auch Tanz und Literatur zeigen den starken indischen Einfluss in der damaligen Zeit. Den modernen Khmer dient sie der nationalen Identifikation und als Aushängeschild für den Tourismus. Auch Musik, traditionelle Tänze und Schattenspiele zeugen von der frühen Ausprägung einer eigenständigen Kultur, die bis heute teilweise in ihrer ursprünglichen Form gepflegt wird und auch als Grundlage für neue Entwicklungen dient.

Monumente und Stupas werden mit staatlichen Mitteln restauriert, ländliche buddhistische Tempel Wat auch mit lokalen Spenden. Die zwei Schulen für Kunst in Phnom Penh sind wieder offen und werden rege besucht. Die traditionelle Khmer-Literatur vereinigt Unterhaltung mit erzieherischen Inhalten.

Das bekannteste Werk früher kambodschanischer Literatur ist das Reamker , eine lokale Adaption des indischen Epos Ramayana. Das Reamker wirkt sich bis heute prägend auf neue musikalische, choreografische und theatralische Entwicklungen aus. Eine historische Rolle spielt auch die religiöse Literatur, die sich von den Niederschriften der Regeln des in Südostasien vorherrschenden Theravada-Buddhismus ableitet und Gläubige anleitet.

Durch seit Jahrhunderten überlieferte Fabeln und Märchen wurden und werden Normen und Werte an die nächste Generation weitergegeben. Die wichtigsten überlieferten Tugenden sind Hilfsbereitschaft, Gemeinschaftsgefühl und die friedliche Lösung von Konflikten. Auch Landesgeschichte und geografische Namen werden so weitergegeben. Inschriften an Monumenten reichen bis ins 6.

Jahrhundert zurück, aber auch einige Palmblätter, auf denen die historischen Werke zumeist niedergeschrieben wurden, haben in Paris die Zeiten überdauert. Wichtige verbliebene Dokumente sind zum Beispiel die Königlichen Chroniken. Die überwiegend älteren Autoren leben vor allem im Ausland, da Schriftsteller unter den Roten Khmer als Staatsfeinde galten, sodass es keine wirkliche Literaturszene mehr gibt.

Beeinflusst wurden sie von der französischen Literatur des Fiktion ist verbreitet, etwa die Ipaen-Volksgeschichten. Sie wiesen einen starken indischen Einfluss auf. In Funan wurden die Gebäude hauptsächlich aus Holz errichtet, weshalb kaum Überreste vorhanden sind. Chenla übernahm die indianisierte Kunst und Architektur Funans und entwickelte sie weiter.

Jahrhundert wurden Gebäude aus Ziegeln und Stein errichtet. Typische Relikte aus dieser Zeit sind Prasats , vier- oder achteckige Ziegeltürme mit Kraggewölben und einem Schrein auf einem Podest, das aus Etagen bestand, die nach oben ansteigend kleiner wurden. Jahrhundert der Übergang vom Stil Chenlas in die angkorianische Zeit statt.

Im Vergleich zu früheren Epochen entwickelte sich nun der eigenständige, kambodschanische Stil. In ihm wurde die Seele des Gottkönigs bewahrt. Weitere Tempel dienten der Ahnenverehrung oder als Klöster, insbesondere aufgegebene Staatstempel.

Aufgrund ihrer indischen Wurzeln repräsentieren auch die Tempel aus dem angkorianischen Zeitalter durch ihre Architektur den Berg Meru , das Heim der indischen Götter. Jahrhundert entstanden fünfstufige Pyramiden, und zu den Haupttürmen gesellten sich im Laufe der Zeit die vier typischen Nebentürme, die in Quincunx -Anordnung gehalten sind und durch Verbindungen die Gestalt eines Kreuzes annehmen.

Dieses innerste Heiligtum ist aus astrologischen Gründen nach einer Ost-West-Achse ausgerichtet und hat gewöhnlich nur eine nach Osten weisende Öffnung und falsche Türen an den anderen Seiten. Weitere Gebäude sind Empfangs- und Meditationshallen sowie Bibliotheken für die heiligen Schriften, die oft paarweise angeordnet wurden und sich in Richtung des Heiligtums öffnen. Um die zentralen Gebäude herum finden sich Dammwege und Gräben. Das ganze Gelände umgeben zumeist nicht verzierte, konzentrische Einfassungsmauern, normalerweise ein bis drei, in seltenen Fällen auch mehr.

An Kardinalpunkten sind Tore eingelassen, die im Laufe der Zeit immer prächtiger wurden und in der Spätphase die Form von Torbauten gopuram mit Vorkammern und Türmen annahmen. In den Heiligtümern befanden sich Ikonen jener hinduistischen Gottheiten, denen die Tempel gewidmet waren. Nach der Übernahme des Buddhismus wurde der Gottkönig durch Buddhastatuen symbolisiert.

Während die ersten Tempel sehr einfach gestaltet waren, kamen mit der Zeit Türen und Galerien hinzu. Als Material wurden bis Ende des Jahrhunderts Holz und später vor allem Ziegel benutzt, die teilweise mit Stuck ummantelt und mit einer Art natürlichem Klebstoff verbunden wurden. Für Stürze und Säulen wurde bereits seit funanesischen Zeiten Sandstein benutzt, etwa aus Phnom Kulen, der mit besseren Bautechniken auch für Türme und später ganze Tempelanlagen übernommen wurde.

In der Sandsteinarchitektur finden sich auch Hinweise auf frühere Holzstrukturen — Galeriedächer tragen falsche Dachplatten, während Holzfenster imitiert werden. Die Steine wurden oft so angeordnet, dass die vertikalen Schnittstellen nicht gestaffelt waren. Da kein Mörtel verwendet wurde und nur das Gewicht und die passgenaue Anordnung der Steine die Tempel zusammenhielten, brachen sie bei mangelnder Pflege schnell ein. Durch den exzessiven Tempelbau, mit denen jeder Gottkönig versuchte, seinen Vorgänger zu übertrumpfen, waren die Vorkommen des qualitativ guten Sandsteins um erschöpft.

Zusammen mit einem sinkenden Wohlstand führte dies zu schlechter gebauten Tempeln. In den er und er Jahren wurden von chinesischen Unternehmern in den Stadtzentren drei- bis fünfstöckige Wohnblocks aus Beton gebaut, die unter den Roten Khmer verlassen wurden und nun wieder bewohnt werden — so dicht, dass sich auf den Dächern slumartige Siedlungen bilden.

Unter den Häusern befindet sich offener Stauraum, der auch als Haustierstall und Arbeitsraum genutzt wird. Dächer bestehen aus Schilf oder Gras, selten auch aus Ziegeln. Aus der Funan-Zeit sind wenige Artefakte verblieben, lediglich vier Inschriften auf Stelen, sowie einige Kunstwerke aus dem 6. Jahrhundert, die vor allem Vishnu mit einheimischen Gesichtern darstellen. Auch in den Statuen aus Chenla erkennt man im Stil den indischen Einfluss.

Als Materialien wurden Stein und Bronze verwendet. Die Skulpturen aus frühen Tempeln in Angkor waren relativ steif und flach, dienten aber als Basis für die späteren ausgeschmückten Basreliefs.

Das Behauen von Türstürzen war in jener frühen Phase eine wichtige Kunst. Wie die Basisreliefs erzählen ausgearbeitete Giebeldreiecke aus dem Ramayana und anderen indischen Epen, teilweise auch vom Alltagsleben.

Auch in dieser Zeit wurden Stein und Bronze als Materialien verwendet. Die postangkorianische Periode wird durch anspruchsvoll gestaltete und dekorierte Holzstatuen geprägt, von denen aus klimatischen Gründen wenig erhalten ist. Die heutige bildende Kunst orientiert sich noch immer stark an der Blütezeit des Khmer-Reichs. Der Ursprung des kambodschanischen Theaters liegt im 6.

Die Theater bedienen sich kunstvoller Masken und Kostüme und sind nach den Schauspielern in Männer- und Frauentheater unterteilt. Schauspieler sprechen und singen, dazu kommen ein Erzähler und ein Orchester zur musikalischen Untermalung. Darüber hinaus plant die Firma Änderungen an der vorhandenen Ausrüstung sowie die schrittweise Weiterentwicklung der Anlage bis bis zu einem Potential von insgesamt 45 MW.

Laut dem französischen Unternehmen Teranov , das auf diesen Bereich spezialisiert ist, könnte Guadeloupe mit seinen Ressourcen in vier bis fünf Jahren bis zu 50 MW oder sogar 60 MW leisten. Geothermische Entwicklungen sind zudem auf St. Vincent und den Grenadinen im Gange, während auf Grenada und St.

Im April kündigt die EDF zwar ihr fortlaufendes Engagement für erneuerbare Energien an, darunter explizit auch für Geothermie, doch nach dem Stopp der geothermischen Aktivitäten in der Karibik ist bislang unklar, was dies bedeutet.

Neben staatlichen Subventionen sollen auch 30 Mio. Die ersten Bohrungen und die Installation eines 60 km langen Wärmenetzes erfolgen und können bereits 9. Auch die Stadt Montreuil von den neuen geothermischen Brunnen profitieren.

Ein Anteil von 6,4 Mio. Das Projekt geht tatsächlich im Dezember in Betrieb. Zudem sollen in den nächsten fünf Jahren ein bis zwei neue geothermische Projekte pro Jahr geplant werden. Frankreich könnte damit zum Katalysator für eine EU-weite Verbreitung der geothermischen Fernwärme werden.

Bis Ende des Jahres sollen dann wieder 40 Projekte geothermische Wärme liefern. Bohrungen im Süden von Paris in eine Tiefe von bis zu 2. Das Projekt in Bagneux wird Heizung und Warmwasser an rund Die Bauarbeiten für das zukünftige Geothermiekraftwerk, das in Verbindung mit einer Wärmepumpe auf eine thermische Gesamtleistung von 13 MW kommt, sowie für das 12 km lange Vertriebsnetz, beginnen Ende des Jahres und werden mit Errichtung der Wärmezentrale im April abgeschlossen.

Zudem soll das o. Was die Investitionen betrifft, so kostete das neue Werk 30 Mio. Für seine Gebäude, Geschäfte, zwei Schulen und eine Mediathek wird das neue Viertel ein geothermisches Fernwärmesystem nutzen, das 1. Der Bau des Netzes und der Unterstationen soll in wenigen Wochen beginnen. Weitere Bohraktivitäten finden in Neuilly-sur-Marne bei Paris statt.

Und auch im Jahr geht es so weiter. Im Februar nimmt ein neues geothermisches Fernheizwerk im Nordosten des Eau de Paris betreibt die Brunnen und kombiniert in dem gestarteten Projekt die Wärmeproduktion, die Trinkwasserverorgung und die öffentlichen Trinkwasserbrunnen, während die Wärme an die CPCU verkauft wird, die sie dann über das Wärmenetz verteilt. Auch hier handelt es sich um die Erneuerung einer alternden geothermischen Anlage, die sich seit 30 Jahren in Betrieb befindet.

Im Sommer waren zwei neuen Bohrlöcher in eine Tiefe von 1. Die Gesamtinvestitionskosten des Projekts beliefen sich auf 15 Mio. Das Wasser aus einer Tiefe von 2. Die Gemeinde hatte das Projekt im Jahr aus wirtschaftlichen und ökologischen Gründen beschlossen. Im Januar folgt ein Bericht über die erste subhorizontale geothermische Bohrung , die erfolgreich im Pariser Becken gebohrt wurde. Auch hier handelt es sich um eine Erneuerung, bei der ein einzelnes Dublett zwei Bohrlöcher die zwei bestehenden Dubletten vier Bohrlöcher ersetzt, die vor 34 Jahren gebohrt wurden.

Die Konstruktion des neuen Bohrlochs ist eine Premiere für die Geothermie, denn es erreicht das Zielreservoir auf 1. Das Investitionsvolumen für die neue Bohrkampagne beträgt rund 19 Mio. Die Anlage, deren Inbetriebnahme im Oktober erwartet wird, soll den Heiz- und Warmwasserbedarf von mehr als 7.

Andere Entwicklungen — d. Mit einem Budget von 2,1 Mio. Der Cluster will einen Mio. Zudem fordert der Cluster die Entwicklung von etwa 20 Geothermieanlagen in Frankreich bis , weshalb der Fonds in zwei Bereiche unterteilt werden soll: Mit der Einführung eines nationalen geothermischen Risikominderungsfonds demonstriert die französische Regierung deutlich ihr Engagement für die Entwicklung erneuerbarer Energien und beweist die Schlüsselrolle der Geothermie.

Die Studie sollte eigentlich zu einer Pilotoperation führen, wofür sich bisher aber keine Belege finden lassen. Das Projekt plant die Entwicklung eines Fernwärmesystems. Bis soll die installierte elektrische Leistung verfünffacht und die Wärmeleistung verdoppelt werden.

Viele Staaten sind bei der Gründungsveranstaltung auf höchster Ebene vertreten. Frankreich unterstützt die GGA insbesondere dabei, klare Ziele und den richtigen Regulierungsrahmen zu definieren, die Finanzierung zu mobilisieren und die technologische Zusammenarbeit zu entwickeln.

Das Ressort wird im September eröffnet. Bislang gibt es noch keine Meldungen über eine erfolgreiche Umsetzung. Das erste marine Geothermiekraftwerk des Landes wird im November an der französischen Südküste in Marseille eingeweiht. Das Netzwerk, das derzeit eine Fläche von fast Gekostet hat die Anlage 35 Mio. Es handelt sich um eine Investition in Höhe von Mio. Die Konzession wird dem Unternehmen für einen Zeitraum von 30 Jahren erteilt.

Die Bohrungen werden Anfang beginnen und vier Monate dauern. Die Investition des Projekt belaufen sich auf 43 Mio. Damit soll die bilaterale Zusammenarbeit in diesem Bereich gestärkt werden. Zudem hat die Firma gemeinsam mit Reykjavik Geothermal drei Explorationsgenehmigungen in Mexiko erhalten. Die Bohrungen dafür im Innovationspark Illkirch-Graffenstaden beginnen im Oktober , sie sollen bis 3.

Dioe Fertigstellung der Anlage ist für geplant. Langfristig könnten diese drei Kraftwerke genügend Strom produzieren, um den Bedarf von Aufgrund der geologischen Gegebenheiten und signifikanten vulkanischen Aktivitäten besitzt das Land tatsächlich ein vielversprechendes geothermisches Potential.

Doch obwohl die geothermischen Vorkommen gut bekannt sind, beschränkt sich ihre Nutzung neben den mehr als Thermal- oder Heilquellen anfangs auf die Beheizung von Gewächshäusern. Zu diesen Gebieten gehören u. Hochtemperaturvorkommen wiederum, die sich zur Energiezeugung mit Wärme- oder Kältekopplung eignen, finden sich auf den ägäischen Vulkaninseln Milos, Santorini und Nisyros in einer Tiefe von 1 — 2 km, sowie auf Lesbos, Chios und Samothraki in einer Tiefe von 2 — 3 km.

Das technische Potential für die thermische Direktnutzungen übersteigt 1. Von — werden auf der Ägäischen Insel Milos fünf geothermische Brunnen gebohrt, wo in Tiefen von 1. In Kombination mit einer Photovoltaik-Anlage erzeugt dieser Energie für ein isoliertes Stromversorgungssystem. Die Anlage wird bis Anfang intermittierend betrieben, wobei die Gesamtbetriebszeit neun Monate beträgt.

Der starke Widerstand der lokalen Bevölkerung und Organisationen soll dabei auf falschen Informationen über H 2 S-Emissionen beruht haben. Ebenfalls Mitte der er Jahre wird eine Machbarkeitsstudie bezüglich der Nutzung der geothermischen Ressourcen von Nisyros abgeschlossen — und die Insel über Seekabel elektrisch mit der Insel Kos verbunden. Ein Bohrauftrag für fünf neue geothermische Tiefbohrungen auf Nisyros wird wegen der Proteste aber nicht umgesetzt, und eine für Milos geplante Machbarkeitsstudie wird bis auf weiteres verschoben.

In den Folgejahren findet die Geothermie nur in Nischenbereichen ihren Einsatz. So beginnt in der Saison die geothermische Bodenerwärmung für den Spargelanbau, und im gleichen Jahr wird in Therma-Nigrita in Mazedonien das erste Unternehmen gegründet, das die Erdwärme zur Produktion von Spirulina-Algen nutzt.

Eine zweite Firma folgt Ein weiterer Nischenbereich ist die Gemüse- und Fruchttrocknung. Für die Geothermie-Exploration war ein Budget von 4 Mio. Ende beträgt die installierte thermische Leistung ca.

Es gibt auch eine Absichtserklärung für weitere Arbeiten von Mannvit, sollten sich aus den seismische Arbeiten und Machbarkeitsanalysen echte Projekte entwickeln. Das Bohrloch S-1 erreicht eine Tiefe von ca. Mitte März endet die Frist für die Einreichung der Bewerbungen bei der ersten internationalen Ausschreibung des griechischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimawandel zur Verpachtung des geothermischen Potentials bislang unerschlossener Gebiete: An dem Ausschreibungsverfahren beteiligen sich diverse Unternehmen oder Joint Ventures: Insgesamt werden 18 Investitionspläne eingereicht, deren Wert bei über Mio.

Die geothermischen Anwendungen in Griechenland betragen zu diesem Zeitpunkt ca. So gibt es 23 Gewächshauseinheiten, die von 17 Betreibern betrieben werden.

Daneben sind mehr als Erdwärmepumpen mit einer installierten thermischen Gesamtkapazität von mindestens 60 MW im Dienst. Schon im Juli plant das Ministerium eine zweite Ausschreibung für die Verpachtung von Geothermiefeldern, die sich auf Gebiete in den Regionalbezirken Fthiotida und Evia konzentriert.

Für die Erforschung und Untersuchung dieser Regionen werden rund Mio. Eine Finanzierung in Höhe von Mio. Einen Schritt weiter geht diese Kooperation aber erst im Juni , als die griechische Copelouzos-Gruppe mit der Rosgeologiya eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit bei einem geothermischen Projekt in Nordgriechenland unterzeichnet.

Die beiden Parteien einigen sich darauf, eine gemeinsame Gesellschaft für die Durchführung dieses Projekts zu gründen. Nun soll die Produktionskapazität der Geothermie verdreifacht werden.

Im Juni sucht die PPCR strategische Partner für verschiedene Geothermieprojekte, welche durch das isländische Ingenieurbüro Mannvit und die griechische Firma Euroconsultants vorbereitet worden sind. Der Aufruf soll Interesse dafür wecken, auf vier Geothermiefeldern geothermische Kraftwerke zu finanzieren, zu entwickeln und zu betreiben.

Die Firma berichtet im August von einem starken internationalen Interesse für den Aufruf, das zur Vorlage von sieben Interessenbekundungen führt. Letztere Firma qualifiziert sich jedoch nicht. Eine weitere Absichtserklärung wird im Dezember zwischen der PPCR und der zentralen und der lokalen Regierung über die Entwicklung der geothermischen Felder auf der griechischen Insel Santorini unterzeichnet, die in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Thira und der örtlichen Gemeinde erfolgt.

Studien, die hier zwischen und durchgeführt worden waren, führten zum Abteufen von sechs Forschungs- und Produktionsbohrungen. Einem Bericht vom Dezember zufolge sind in Nordgriechenland in den letzten 5 — 6 Jahren bis zu 50 Mio. Es ist nicht bekannt, ob die Quellen schon in vorrömischer Zeit genutzt wurden. Die Bäder verfielen dann während des Mittelalters und wurden erst im Im Gefolge der Ölkrise von wird vom britischen Energieministerium auch das Potential zur Nutzung der Geothermie im Vereinigten Königreich auf kommerzieller Basis untersucht und mehrere entsprechende Regionen des Landes identifiziert, doch das Interesse an deren Entwicklung geht verloren, als die Erdölpreise wieder fallen.

Von — läuft eine weitere, von der britischen Regierung und der Europäischen Kommission finanzierte, zweiphasige Untersuchung zur Abschätzung des geothermischen Potentials.

Es werden drei Bohrlöcher abgeteuft 2. Die Kosten des Projektes betragen 20 Mio. Die Versuche werden abgeschlossen, obwohl die Studien vor Ort noch bis fortgesetzt werden. In den er Jahren führt das britische Energieministerium erneut ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm durch, um das Potential geothermischer Aquifere im Vereinigten Königreich zu untersuchen.

Die Bauarbeiten beginnen im Jahr Geplant wird zudem eine 6 km tiefe Doppelbohrung, mit der in den ern etwa 6 MW Strom erzeugt werden sollen. Die geschätzten Baukosten betragen hierfür 50 Mio. Englische Pfund, die geplante Nutzungsdauer wird mit etwa Jahren angegeben — danach würde es einige Tausend Jahre dauern, bis sich der Untergrund wieder ausreichend erwärmt hat.

Eine Umsetzung erfolgt allerdings nicht. In den er und frühen er Jahren wird eine breitere Nutzung von Tiefengeothermie durch die niedrigeren Preise von Nordsee-Erdgas behindert. Nachdem ab September unterhalb der Weardale-Hügel eine Bohrung auf rund 1. Im April wird der Planungsantrag für das Modelldorf eingereicht, in welchem fünf verschiedenen Formen erneuerbarer Energien eingesetzt werden sollen.

Tatsächlich wird der Plan später aber nicht umgesetzt, u. Seitdem ist es still um das Projekt geworden. Auch auf der westindischen Insel Nevis wird ab Januar nach geothermischer Hitze gebohrt. Ein entsprechendes Geothermie-Kraftwerk soll bereits ab Strom nach St. Die Insel ist Teil der Föderation von St. Derzeit verbraucht die Insel selbst nur 9 MW Strom. Über das dazwischen liegende Nevis 2 in Upper Jessups wird noch nichts gesagt.

Hier soll im Juni mit den Produktionsbohrungen begonnen werden — um schon im ersten Quartal Strom produzieren zu können. Später wird dieser Termin auf das erste Halbjahr verschoben. Ende Juni wird auf Nevis die 1. Der Auftrag mit einem Wert von ca. Dessen ungeachtet diskutiert die Verwaltung im Mai mit mehreren potentiellen Entwicklern die mögliche Übernahme des Geothermieprojekts Nevis. Inzwischen taucht noch eine weitere Schwierigkeit auf — nämlich die Konkurrenz der Nachbarinsel St.

Im September unterzeichnet die Regierung von St. Die geophysikalische Felduntersuchung auf St. GRG wird im Dezember beendet. Der Start von Demonstrationsbohrungen wird für erwartet, die Inbetriebnahme des Geothermiekraftwerks für Wie so häufig, geht es auch bei diesem Projekt nicht so schnell wie erhofft.

Immerhin sichert Frankreich im Oktober der geothermischen Entwicklung auf St. Kitts verstärkte Unterstützung zu — und im November folgt mit Mitteln der Europäischen Union die Einrichtung eines neuen Geothermie-Risikominderungsprogramm für die Ostkaribik, das mit einem Umfang von 12 Mio. Kitts-Nevis sowie auf Dominica, Grenada, St. Vincent und den Grenadinen ermöglichen soll. Sie wird auf einer luftgekühlten Technologie basieren, die kein Wasser verwendet, und ungefähr 65 Mio.

Später ist eine Erweiterung angedacht, um den laufenden Strombedarf von Nevis zu decken und 40 — 50 MW zusätzlicher Energie an die Nachbarinseln zu exportieren. Die Bohrung soll eine Tiefe von 4. Für eine Studie über die ökologischen und sozialen Auswirkungen der geothermischen Exploration auf den Inseln erhalten St. Erste Forschungsprojekte waren in Cornwall bereits von — durchgeführt worden.

Das Unternehmen sucht nun Sie versuchen zudem, die Regierung davon zu überzeugen, ein Genehmigungssystem für geothermische Projekte zu entwickeln, ähnlich wie im Öl- und Gasbohrsektor, um Investitionen zu fördern.

Charakterisiert wird das Projekt durch die zwei riesigen Gewächshäuser, die aus jeweils vier miteinander verschbundenen geodätischen Kuppeln in der Bauweise von Richard Buckminster Fuller bestehen.

Das geplante 3 — 4 MW Kraftwerk soll Eden und ungefähr 3. Es wird auch von der Regierung gefördert: Eine Förderung durch die EU kann allerdings nicht erreicht werden.

Die Bohrarbeiten sollen im Frühjahr beginnen, die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für oder beabsichtigt. Doch auch dieses Projekt entwickelt sich nur zögerlich weiter. Im Oktober beginnt die GEL damit, am Standort United Downs drei Explorationsbohrlöcher auf über m abzuteufen, um die Untergrundbedingungen und die geeigneten Stellen für die Tiefbohranlage zu bestimmen.

Genau ein Jahr später, im Oktober , wird in Cornwall zum ersten Mal seit 25 Jahren wieder tiefengeothermische Energie produziert. Dazu gehört auch die Idee, erschöpfte Fracking-Bohrungen der Öl- und Gasindustrie als geothermische Energiequellen zu recyceln. Konkret sollen alte Brunnen der Fracking-Firma Cuadrilla genutzt werden.

Einem kürzlich unterzeichneten Memorandum of Understanding zwischen den beiden Unternehmen zufolge will die GEL hierfür ein System entwickeln, das sowohl Schiefergas als auch Erdwärme liefern kann.

Nach der erfolgreichen Demonstration eines Feldversuchs im Jahr wird die Entwicklung des Systems zum Teil durch das Energieministerium finanziert. Die erste Phase der Bohrarbeiten, bei denen eine 1,4 km tiefe geothermische Quelle angezapft werden soll, beginnt im Februar , die Inbetriebnahme des Bades ist für den Sommer geplant. Das Testen der Bohrlöcher, die Charakterisierung des Geothermiesystems und die Installation des Kraftwerks werden dann weitere 18 Monate dauern, mit dem Zieltermin einer Inbetriebnahme Anfang Das Projekt wird mit Laut Berichten vom November erreicht die Bohrung eine Tiefe von 1.

Lafarge Cement ist der Eigentümer des zukünftigen Kraftwerksgeländes. Zudem gibt es eine Kooperation mit der University of Newcastle , in deren Rahmen auf dem Gelände bereits eine m tiefe Bohrung abgeteuft wurde, die nun vertieft werden soll. Nachdem für die Entwicklung des Programms fast 2 Mio. Dem Bericht zufolge hat das Vereinigte Königreich eine potentielle Wärmeleistung von GW geothermischer Energie, von denen bis bis zu 2,2 GW genutzt werden könnten. Das Förderprogramm in Höhe von Mio.

Zudem wird der Plan besprochen, ein 1. Es gibt bereits zwei bestehende internationale Interkonnektoren nach Frankreich und den Niederlanden, und neun weitere befinden sich entweder im Bau, in der Planung oder auf dem Stand von Machbarkeitsstudien. Die nächste, die im Herbst eröffnet wird, ist eine Verbindung zwischen der Republik Irland und Wales, über die grüne Energie von irischen Windfarmen an britische Haushalte geliefert werden soll. Eine km lange Verbindungsleitung nach Norwegen, die bis eröffnet werden soll, würde es wiederum ermöglichen, überschüssige Windenergie in Speicherseen über den Fjorden zu pumpen.

Eine weitere ambitionierte Verbindungsleitung soll England mit Alderney verbinden, wo sehr starke Gezeiten bis zu 4 GW Strom produzieren könnten, und dann weiter nach Frankreich zu dem neuen 1,6 GW Atomkraftwerk, das in Flamanville gebaut wird. Kommerzielle Vereinbarungen dafür wurden bereits im Februar unterzeichnet. Solche Verbindungskabel können sehr schnell verlegt werden — über 30 km pro Tag —, bilden aber trotzdem bedeutende technische Projekte, wobei jeder Kilometer Tonnen Kupfer erfordert.

Wird es realisiert, könnte es ab etwa pro Jahr 5 — 6 TWh Strom liefern. Auf der Homepage der Firma wird Anfang als Referenz auf eine Reihe von Explorationsprogrammen im Jahr hingewiesen, die im Auftrag von Sustainable Energy Ireland durchgeführt worden sind, um das geothermische Potential des Dubliner Beckens zu bewerten s.

Über eine Umsetzung ist bislang nichts zu finden. Auch bei der im Jahr durch SKM Consultants durchgeführte geothermische Ressourcenbewertung des Vereinigten Königreichs wird dem Becken eine bedeutende geothermische Ressource bescheinigt, die dem Heiz- und Warmwasserverbrauch von ungefähr 7 Mio. Die Firma ist nun bestrebt, in Ardwick , Manchester, ein unterirdisches geothermisches Heizkraftwerk zu entwickeln, das mittels zwei Tiefbohrungen von etwa 3.

Auch in diesem Fall scheint es bisher bei den Planungen geblieben zu sein. Es wird erwartet, in einer Tiefe von ca. Da die Auflösung der bisherigen Daten nicht ausreicht, um die Planung und Konstruktion eines geothermischen Bohrlochs durchzuführen, wird eine neue Untersuchung durchgeführt, um hochauflösende Bilder des Untergrunds zu erhalten. Das Netzwerk soll anfangs von einem Gaskessel angetrieben, und bis an die bis dahin zu errichtende Geothermieanlage angeschlossen werden.

In Glasgow gibt es bereits ein kleines Projekt, bei dem Wärme aus dem Wasser genutzt wird, um 17 Häuser in Shettleston zu beheizen, was seit über zehn Jahren gut funktioniert. Weitere Neuigkeiten über Glasgow gibt es erst wieder im September , als Pläne für ein neues Forschungsprojekt im Umfang von 9 Mio.

Das Potential der letztgenannten Standorte könnte langfristig aber sogar auf - 1. Bei der Auswahl der Fallstudien werden zwei Hauptkriterien zugrunde gelegt: Dies gilt sowohl für Projekte zur Energieerzeugung, als auch für Anlagen, die Strom- und Wärmeerzeugung kombinieren.

Aufgrund von Budgeteinschränkungen dauerte dies allerdings vier Jahre. Die Bohrung eines dritten Brunnens soll nun von der Regierung des Vereinigten Königreichs unterstützt werden. Obwohl der Spitzenbedarf für die gesamte Insel nur 2,2 MW beträgt, kommt es aufgrund der alternden Infrastruktur immer wieder zu Stromausfällen. Die staatliche Montserrat Utilities Ltd. MUL nutzt noch immer mehrere gasbetriebene Hochgeschwindigkeitsgeneratoren, die auf Transportfahrzeugen montiert sind und normalerweise als Notstromaggregate verwendet werden.

Ein neues Dieselkraftwerk soll einsatzbereit sein. Für Montserrat besteht aber auch eine Chance im Export von Erdwärmestrom, das sich innerhalb von Meilen um die Insel u. Kitts und Nevis befinden s. Frankreich , die zusammen eine Nachfrage von mehr als MW repräsentieren und per Unterwasserkabel zu versorgen wären.

Ein späterer Ausbau auf die Versorgung von 1. Die Arbeiten an dem insgesamt 9,4 Mio. Die Nutzung der Geothermie beginnt in den frühen er Jahren mit oberflächennahen geothermischen Anwendungen, da es fast überall in Holland flache Grundwasserleiter gibt. Schwerpunkte sind zunächst die Kühlung und die saisonale Speicherung von Wärme für die Raumheizung im Winter. Die erste Anlage soll bereits in Betrieb gegangen sein, und viele neue Büro- und Nutzgebäude bohren Grundwasserbrunnen, um Wärmeenergie zu gewinnen und zu speichern.

In den späten er Jahren beginnen Erdwärmesonden mit geothermischen Wärmepumpen eine zunehmend wichtigere Rolle zu spielen. Ein erster Versuch im Zeitraum — , die Tiefengeothermie zu entwickeln, verläuft kostspielig und erfolglos — eine unglückliche Kombination. Einige geologische Hinweise und Warnungen waren jedoch ignoriert worden, und der Testbrunnen produzierte nur wenige Kubikmeter Wasser Wasser.

Eine zweite Bohrung in Asten wird daraufhin abgesagt. Insgesamt werden in den Jahren — rund 20 Mio. Erst mit Beginn des neuen Jahrhunderts ändert sich diese Einstellung, und selbst mit bescheidener staatlicher Unterstützung steigt die Umsetzungsrate von geothermischen Wärme- und Kältespeicheranwendungen nun sehr stark an. Das erneute Interesse führt auch zur Durchführung der ersten signifikanten Projekte, vor allem für den Wärmebedarf von Gewächshäusern. Um die Entwicklung von tiefengeothermischen Aktivitäten in den Niederlanden zu fördern und Know-how in diesem Bereich zu verbreiten, wird Ende die Stichting Foundation Platform Geothermie SPG eingerichtet, in der sich die meisten niederländischen Geothermie-Akteure vereinen, sowohl kommerzielle als auch gemeinnützige.

Bei dem Projekt werden im Umfeld der Stadt fünf Bohrungen von jeweils m abgeteuft, die jeweils 80 m 3 Wasser pro Stunde bereitstellen können. Mit der Erprobung der ersten Phase des Projekts wird im März begonnen, die feierliche Eröffnung findet im Oktober statt. Dort war in einer Tiefe von 2. Juli mit dem Bohren der ersten Dublette, die aus zwei abgelenkten Brunnen mit einer Tiefe von 2. Letztere wird uns im weiteren Verlauf dieser Übersicht noch mehmals begegnen.

Als Gründe werden die sogenannte Finanzkrise sowie der stark verzögerte Bau neuer Häuser genannt, der zu einem unzureichenden Wärmebedarf führte. Haagse Aardwarmtecentrale Leyweg die beiden Geothermiebohrungen am Leyweg übernimmt um sie zu sanieren.

Die Entscheidung zugunsten einer Fortführung des Projekts wird im Oktober getroffen, damit die Quellen bereits Ende an das Wärmenetz angeschlossen werden können.

Im Laufe der fünf folgenden Jahren sollen in Den Haag mindestens vier weitere Geothermieanlagen in Betrieb genommen werden. Ebenfalls im Jahr wird ein staatliches Risikogarantiesystem entwickelt, um das geologische Risiko unzureichender Produktionsmengen zu gewährleisten.

Obwohl das Programm in mancher Hinsicht unzureichend war, ist es dennoch für die Finanzierung der frühen Projekte entscheidend. Im Jahr wird eine zweite Dublette in eine Tiefe von 1. Hier wird eine thermische Leistung von 7,3 MW erzielt. Nachdem es Häuser und Unternehmen beheizt hat, wird es in die Mine zurückgepumpt. Die installierte thermische Kapazität beträgt 10 MW. Ähnliche Pilotprojekte werden übrigens im schottischen Midlothian und im französischen Gardanne durchgeführt. Mehr dazu unter Wärmespeicherung.

Im Jahr werden bei den meisten einfachen Geothermie-Wärmepumpen-Projekten vertikale Erdwärmesonden eingesetzt, von denen zu diesem Zeitpunkt über Die meisten sind kleine Anwendungen wie für Einfamilienhäuser oder kleine Büro- und Geschäftsgebäude. Alleine in Amsterdam sind etwa 1. Die Kapazität im Land beträgt 1. Seit werden die Lizenzbedingungen daher strenger gehandhabt und sind nun vergleichbar mit Öl- und Gasstandards. Die technische Antwort auf den Methangehalt besteht übrigens häufig darin, die Gase von den geothermischen Flüssigkeiten zu trennen und den Energiegehalt in Gasheizgeräten oder KWK-Anlagen zu nutzen.

Die Wahl wird individuell getroffen, abhängig vom lokalen Methangehalt. Ein wichtiger Meilenstein ist im November die Aufnahme von nachhaltiger Wärme in das Einspeisetarifprogramm , das bereits für andere Formen der erneuerbaren Energie existiert.

Der Anreiz für Erdwärme beträgt nun 1,5 - 2 Eurocent pro kWh Wärme, woraufhin schon über 30 Anträge eingereicht werden. In diesem Jahr wurden deshalb rund Mio. Im Jahr wird Anzahl der angenommen Einreichungen auf 16 reduziert. Die endgültige Entscheidung des Bezirksrates wird für Dezember erwartet. Über einen Einsatz der Geothermie ist später aber nichts mehr zu hören.

Ammerlaan wird damit zum ersten Blumenzuchtunternehmen in den Niederlanden mit einer geothermischen Wärmequelle. Die Menge an mitproduziertem Öl nimmt im Laufe der Zeit allerdings von alleine ab. Der erste Brunnen wird 2. Die zweite Bohrung wird im Januar mit einer Gesamtbohrlänge von 2. Beide Brunnen liegen in einer Tiefe von 2. Das Wirtschaftsministerium erteilt im September mehreren Unternehmen insgesamt 85 neue Explorationslizenzen für Erdwärme.

Bei einem Projekt in Koekoekspolder , Provinz Overijssel, bei dem Gewächshäusern beheizt werden sollen, wird im Februar mit den Bohrarbeiten begonnen. Die zwei Bohrungen werden im Laufe des Sommers bis in 1. Im Jahr werden zwei weitere Gartenbaubetriebe an das Wärmenetz angeschlossen.

Sollte das nicht der Fall sein, steht eine Ausbaureserve für ca. Im selben Monat wird eine Geothermiebohrung in Amerlaan fündig, wo ein Pool, eine Sporthalle, ein College sowie landwirtschaftliche Betriebe beheizt werden sollen. Die abgeteufte Doublette, deren Bohrenden etwa 1. Hier wird der Sole die Wärme über Wärmetauscher entzogen, bevor sie wieder in den Untergrund rückgeleitet wird. Zur Speicherung der Energie ist ein 1.

Laut einer Machbarkeitsstudie sind durch die Abwärme des Kraftwerkes zudem auch tausende Immobilien beheizbar. Die angestrebte Tiefe liegt bei 5. Ein weiteres Tiefengeothermie-Projekt mit Abteufungen auf 4.

Über eine Umsetzung ist bislang nichts bekannt. Sie werden dabei von der Gemeinde Westland unterstützt. Nachdem die geothermische Anlage mit einer durchschnittlichen Bohrtiefe von 2. Pläne für eine weitere Expansion liegen bereits vor, und die Clustermitglieder planen zudem, mit anderen geothermischen Gruppen zusammenzuarbeiten, um für Geothermieprojekte in Europa ein eigenes Logo zu entwickeln.

Die Firma verfügt über eine Gewächshäuser-Produktionsfläche von 13 Hektar. Die Bohrungen werden sich in eine Tiefe von 2. Maarten und Saba darstellt. Bislang arbeiten die Inselverwaltungen in Kooperation mit dem niederländischen Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation nur an der Entwicklung der Windenergie. Weitere Nachrichten über die Entwicklung auf den Inseln St. Eustatius und Saba gibt es erst wieder im Januar , als sich der französische Geothermie-Entwickler Teranov zwei geothermische Explorationslizenzen sichert.

Diese berechtigen die Firma, in den nächsten drei Jahren die geothermischen Ressourcen auf beiden Inseln zu erkunden und für die weitere industrielle Nutzung zu bewerten. Dazu geben sie der Teranov auch Prioritätsrechte für den Zugang zu der Ressource, sobald sie erschlossen ist.

Die Erstellung einer umfangreichen Explorationsstudie nebst ihren Versuchsbohrungen in 4 — 6 km wird voraussichtlich 3 — 4 Jahre dauern. Die Lizenzen werden im September erteilt, doch auch in diesem Fall sind lange keine weiteren Schritte zu verzeichnen. Geplant ist nun die Exploration in einer geschätzten Tiefe von 3. Wenn der Subventionsantrag erfolgreich ist, was sich im März klären wird, werden sowohl die Stadtverwaltung als auch die Provinz Utrecht weitere Die Firma hatte sich schon seit mit dem Gedanken getragen.

Die erzielte thermische Leistung beträgt ca. Der Bau der Dublette in Sexbierum wird rund 13 Mio. Hartman es dieser ermöglichen wird, zu wachsen und nachhaltiger zu werden, insbesondere durch ein Projekt, bei dem Erdwärmetechnologien eingesetzt werden.

Die Firma verfügt zu diesem Zeitpunkt über 72 Hektar Anbauland, das in den nächsten Jahren auf Hektar erweitert wird. Späteren Meldungen zufolge sollen die Bohrungen im Herbst beginnen, damit die Quelle Anfang betriebsbereit sein kann. FMO eine anteilige Finanzierung für das Projekt, das bis betriebsbereit sein soll s. Im Inland liefern im Jahr rund 3. Den Zahlen von zufolge sind zudem insgesamt rund 2.

Die Anlage mit zwei Förder- und zwei Injektionsbrunnen fördert Grundwasser aus 2. Das Projekt war bereits von Studenten ins Leben gerufen worden. Neben dem Wärmeertrag bietet die Brunnen-Dublette auf dem Campus alle Arten von Forschungsmöglichkeiten, da ein neues und herausforderndes Thema die Wärmegewinnung in Tiefen von mehr als 4.

Ein erster Schritt ist die Investition von ca. Nach positiven Resultaten wird ein Bohrturm installiert, mit dem ab Mai eine über 4. Tatsächlich startet die Bohrkampagne in Naaldwijk allerdings erst im Novenber Mit den Fördertests soll im Februar begonnen werden. Auch in diesem Jahr geht es mit den Bohraufträgen für schlüsselfertige Geothermieprojekte weiter, deren Energie über ein Nahwärmenetz vor allem der Heizung von Gewächshäusern dienen soll. In den Jahren bis hatte sich die Erdwärmeproduktion in den Niederlanden um das Zehnfache erhöht.

Darüber hinaus wird auch noch das 1,2-fache Volumen an Erdgas gefördert, das separiert und von dritter Seite zur Stromerzeugung genutzt werden wird. Zudem werden sechs neue Anträge auf Explorationslizenzen eingereicht.

Der lokalen Wärmepumpenindustrie zufolge sind zudem etwa Die Partnerschaft hat einen fliegenden Start, und nur einen Monat später arbeiten die beiden Unternehmen bereits mit mehreren Kunden zusammen, um diese Lösung in deren Geothermieprojekte zu integrieren. Berichten vom Mai zufolge entwickelt die IF Technology zudem ein kleines Kraftwerkssystem zur Versorgung abgelegener Gemeinden in Indonesien mit Strom aus geothermischen Ressourcen, das den Namen MiniGeo erhält und eine Alternative zu Dieselgeneratoren bieten soll, die sowohl teuer als auch umweltschädlich sind.

Mehr über dieses Projekt und weitere Kooperationsprojekte findet sich in der Länderübersicht Indonesien s. Ebenfalls im Mai veröffentlichen der Unternehmerverband LTO Glaskracht Nederland und das niederländische Wirtschaftsministerium den dritten Aufruf für Projektanträge im Rahmen des Förderprogramms Kennisagenda Aardwarmte Kenntnisgewinn Erdwärme , bei dem die wissenschaftliche und praktische Forschung, Machbarkeitsstudien und Pilotprojekte für den Einsatz im Feld unterstützt werden.

Darüber hinaus stellt das Ministerium noch jährlich 13 Mio. Die Bohrung bis in eine Tiefe von etwa 3. Zudem sei der Stadtrat von Experten des Projekts in die Irre geführt worden. Das radiale Wasserstrahlbohren nutzt die Kraft eines fokussierten Flüssigkeitsstrahls, der durch eine Spule in ein vorhandenes Bohrloch eingebracht wird. Diese Technologie bietet wahrscheinlich eine viel effektivere Kontrolle über die verbesserten Strömungswege um eine geothermische Quelle herum und erfordert nicht die Menge an Flüssigkeit, wie es beim herkömmlichen hydraulischen Aufbrechen Fracking der Fall ist, wodurch das Risiko einer induzierten Seismizität beträchtlich verringert wird.

Dieses soll dann zum Heizen von Häusern sowie in Produktionsprozessen genutzt werden. Vor dem Green Deal war bereits im Dezember ein regionales Abkommen zwischen Konsortiumsmitgliedern, lokalen und regionalen Regierungen und einer breiten Gruppe anderer Interessen zur Unterstützung des Projekts unterzeichnet worden.

Die Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium in der Explorationsphase ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Projekts Renkum , da derzeit nur begrenzte geologische Daten von den ultratiefen Zielen in über 4.

Letzterer beispielsweise würde weniger Kraftstoff benötigen um Dampf zu gewinnen, wenn ausreichend geothermische Wärme zur Verfügung stünde. Die Hafenbehörde plant, ein oder mehrere Unternehmen zu motivieren, als Betreiber eines entsprechenden Erdwärme-Kraftwerks zu fungieren.

Die Ausgangslage sieht gut aus, denn etwa 4 — 8 km unter der Oberfläche der Niederlande liegt eine Reihe von Gesteinsschichten, die als Dinantin bekannt sind und dank der Kombination ihrer Tiefe relativ hohe Temperatur und ihrer Zusammensetzung Permeabilität gute Aussichten für die Gewinnung von geothermischer Energie bieten. NAM durchgeführt wird, ist ebenfalls Teil der o. Besonders wichtig ist die technische Untersuchung der Chancen und Risiken der Erdwärmegewinnung in dieser Tiefe und an diesem Standort.

Darüber hinaus wird die Hafenbehörde eine Explorationsgenehmigung beantragen, deren Erhalt voraussichtlich sechs bis zwölf Monate dauern wird. Davon könnte man hunderte neue Universitäten bauen. Der Mann ist ein typischer neoliberaler Umverteiler nach oben und man kann nur hoffen, dass die Franzosen diesen Spuk bald beenden.

Manche können nur meckern. Studienplatzvergabe nach Noten und Leistungen anstatt Losen? Klingt für mich gänzlich logisch, aber leider gibt es überall Studenten, die immer gegen irgendetwas sein müssen und die anderen vom ordentlichen Lernen abhalten. Ein bisschen Demokratierunterricht würde diesen Herrschaften gut tun. Das können Sie als Blaupause für den Rest der anderen Streikenden nehmen. Aber wehe es geht an die eigenen Privilegien.

Der Mai ist noch nicht gekommen. Bis zu den Festakten zum Die Deutungshoheit für Rechtsstaat und Demokratie in Europa [ Die Deutungshoheit für Rechtsstaat und Demokratie in Europa wird zunehmend von Neoliberalen beansprucht.

Das löst aber nicht die Probleme der von ihnen nicht vertretenen Bevölkerungsgruppen. Genaus das ist eben nicht so. Die Gewerkschaften der Elektrizitätsunternehmen unterstützen etwa die Streikenden der Bahn.

Die Anlage wird bis Anfang intermittierend betrieben, wobei die Gesamtbetriebszeit neun Monate beträgt. Angesichts der jüngsten Entwicklungen schätzt das Kambodschanische Zentrum für Menschenrechte die demokratische Situation mit den Worten ein:

Closed On:

Dabei ist er meistens über 1,6 Kilometer breit. Alle neuen Projekte sollen unter der neuen Einheit gebündelt werden, während bestehende Projekte bei der Muttergesellschaft verbleiben.

Copyright © 2015 socialbookmarkingfacts.info

Powered By http://socialbookmarkingfacts.info/