Autonome Zellen

Häufig gestellte Fragen

Weniger Aufwand für Anleger.

Mit Indexfonds (ETFs, Exchange Traded Funds) können Sie langfristig mit Aktien Vermögen aufbauen, und zwar einfach und günstig. ETFs bilden Aktienlisten nach, sogenannte Indizes wie den Dax, S&P oder den Weltaktienindex MSCI World. Seit 1. Januar werden Fonds und Indexfonds (ETFs) anders besteuert: Die neue Logik soll einfacher sein und Steuerschlupflöcher schließen.

Zinsvergleich Freizügigkeitskonto Schweiz

Dann wird Ihr Geld ohne Umweg über ein Freizügigkeitskonto direkt überwiesen. Es gäbe schon die Möglichkeit, die alte PK im Unwissen zu lassen über die neue Stelle, zwei Freizügigkeitskonten zu eröffnen und das Altersguthaben dann darauf nach eigenen Vorgaben zu verteilen. Wir raten von diesem nicht üblichen Vorgehen ab.

Sie sollten das nur in Betracht ziehen, wenn die neue Pensionskasse eine deutliche Unterdeckung aufweist, Sie mit möglicherweise geringeren Versicherungsleistungen leben können und beabsichtigen, bei der Pensionierung das Altersguthaben als Kapital und nicht als Rente zu beziehen.

Ich hätte ein paar Fragen zu diesem Thema. Hier wäre dann die Frage was mit dem Geld dort passiert? Es geht um das Geld aus Ihrer Pensionskasse. Das Geld bleibt dann auf dem Freizügigkeitskonto bis Sie wieder eine Arbeitsstelle in der Schweiz annehmen. Im Falle einer Auswanderung finden Sie hier mehr Infos: Vielen Dank für die Bereitstellung dieser so informativen Seite!

Ihre Ausführungen habe ich mit Interesse gelesen. Trotzdem hätte ich noch einige Fragen: Ich werde Ende April pensioniert. Nach meiner Pensionierung beabsichtige ich, definitiv zu meiner Familie nach Griechenland auszuwandern.

Auf Anfrage teilte mir die Pensionskasse mit, dass ich nicht das ganze Geld mitnehmen kann. Da ich aber definitiv ausreisen möchte und wir uns ein Haus kaufen möchten, würde ich natürlich gerne den ganzen Betrag erstattet haben. Ist das Ihrer Erfahrung nach möglich? Die Idee mit den 2 Freizügigkeits-Konten leuchtet mir ein. Sollten diese Konten bei 2 verschiedenen Banken liegen oder kann man diese auch bei einer Bank haben? Zwei Konten wegen der Steuerersparnis beim Bezug, und zwei Institute um ein Klumpenrisiko zu vermeiden.

Einige Freizügigkeits-Stiftungen wie etwa diejenige der Swiss Life akzeptieren seit Mitte gar keine zwei Freizügigkeitskonten mehr pro Person. Dabei sollte nicht nur der finanzielle Aspekt beachtet werden: Kann ich diesen Teil meines PK Guthabens z. Guten Tag Robert Es spielt keine Rolle, weswegen das Geld einbezahlt wurde und — falls Sie in der Schweiz leben — ob es sich um obligatorisches oder überobligatorisches PK-Guthaben handelt: Arbeitslosigkeit ist kein Auszahlungsgrund.

Sie müssen also warten, bis Sie 60 Jahre alt sind, um das Geld vom Freizügigkeitskonto zu beziehen, falls Sie nicht wieder eine Stelle finden. Interessiert haben wir ihre informativen Antworten gelesen. Unter der Voraussetzung, dass uns keine Kosten bzw. Verpflichtungen entstehen hätten wir noch folgende Fragen: In Folge von Austritt bei einem Splitt der Austrittsleistung ist eine Trennung in ein obligatorisches und ein überobligatorisches Konto überhaupt möglich und was sind die Vor- bzw.

Bei Neuantritt einer Stelle welches der beiden wäre wg. Unterdeckung der PK besser vorerst nicht einzubringen. Wenn beide Konten bei der gleichen Bank sind, kann die Bank auf die Überweisung beider Konten bestehen? Ein Vorteil ist z. Säule wieder in die neue PK einbringen. Die Bank wird nicht auf eine Überweisung bestehen aber wir empfehlen zwecks Risikostreuung jeweils pro Bank nur ein Freizügigkeitskonto zu führen. Wie sieht es jedoch mit dem nicht-BVG Anteil aus? Ansonsten muss man bis 5 Jahre vor dem Rentenalter bei Ihnen also bis 60 warten.

Was halten Sie für die bessere Lösung? Der Allianz sind Sie zu nichts verpflichtet — Sie können die zwei Anbieter frei wählen, wir können Ihnen aber keine konkrete Empfehlung abgeben, ausser das Geld dorthin zu verschieben, wo die Zinsen hoch sind und der Anbieter einen soliden Eindruck macht.

Bei längerem Anlagehorizont kann es ggf. Sinn machen, das Geld aus der Pensionskasse in Aktien anzulegen. Ich habe seit August ein Freizügigkeitskonto bei der Post. Ich bin 64 und habe vor jetzt einem Jahr die Stelle verloren. Kann ich problemlos dieses Konto auflösen, respektiv auf eine anderes Institut überweisen lassen welches einen höheren Zinssatz gewährt? Wenn ja, wie sieht es mit etwelchen Kosten wie Gebühren aus, oder geht ein solcher Transfer völlig kostenlos über die Bühne?

Guten Tag Jürg Veränderungen bei den Zinsen sind ärgerlich. Es lohnt sich jedoch schon bei kleinen Differenzen, den Anbieter mit vergleichsweise höheren Zinsen zu wechseln, wenn man wie Sie über ein stattliches Vorsorgekapital verfügt. Ein Transfer des Kontos ist einfach.

Sie eröffnen bei einem neuen Institut ein Konto und teilen dann der bisherigen Vorsorgeeinrichtung mit, dass Ihr Guthaben überwiesen werden soll. Sie erhalten die notwendigen Unterlagen mit der Kontoeröffnung. Wenn Sie das Geld nicht für den Lebensunterhalt benötigen, ist es sinnvoll, dieses noch in der 2.

Säule zu belassen im Vergleich zu anderen sicheren Anlagen höherer Zins und steuerfrei. Sie müssen das Freizügigkeitskonto spätestens zum Wieviele Freizügigkeitskonten dürfen maximal eröffnet werden?

Es ist immer die Rede von 2. Was passiert, wenn man mehr als 2 Konten hat und dann den Betrag gestaffelt beziehen will. Bekommt man Probleme mit der Steuerverwaltung?

Warum ist der Zins viel tiefer als bei der 3. Die Vorgaben sind ja im Prinzip die gleichen und das Geld kann auch nur unter bestimmten Voraussetzungen bezogen werden. Da es sich ja um Geld aus einer Pensionskasse handelt sollte zumindest dieser Zinssatz zur Anwendung kommen.

Es gibt aber Personen, die mehr als zwei Konten haben. Maximal könnte es passieren, dass ein findiger Steuerbeamter zwei Auszahlungen in unterschiedlichen Jahren zusammenzählt um so mehr Steuern einfordern zu können. Uns ist aber kein solcher Fall bekannt. Es stimmt, dass die Zinsen auf dem Freizügigkeitskonto im Vergleich zur Säule 3a tiefer sind. Das hat unserer Meinung nach zwei Gründe: Erstens bleibt das Geld durchschnittlich weniger lange bei der Bank.

Und Geld wirft einen umso höheren Zins ab, je länger es angelegt ist. Zweitens ist dieses Thema einfach weniger umkämpft. Die meisten Personen kennen sich damit nicht aus, vergleichen auch nicht die Zinsen und eröffnen einfach ein Konto bei ihrer Hausbank. Bin jährig und ab Januar stellenlos. Mein bisheriger Arbeitgeber wird mir die Freizügigkeitsleistung auf zwei von mir gewählte Bank-Freizügigkeitskonten überweisen.

Ich habe noch eine Hypothek meiner Eigentumswohnung bei einer regionalen Bank. Macht es Sinn einen Teil der Gelder bei dieser Bank zu parkieren, damit ich dann im Alter von 64 einen Teil meiner Hypothek zurückzahlen kann? Guten Tag Beat Sie können ein Freizügigkeitskonto jederzeit von einer Bank zur anderen transferieren. Das macht Sinn wenn diese im Vergleich höhere Zinsen anbietet.

Es macht deswegen keinen Sinn, ein Freizügigkeitskonto bei Ihrer Hausbank zu eröffnen, wenn dort im Vergleich die Zinsen tiefer sind als bei anderen Instituten. Einzige Ausnahme wäre, wenn Sie dank diesem Transfer günstigere Konditionen bei der Hypothek erhalten würden.

Sie können die Konten auch stehen lassen um vom steuerfreien Zins und Wegfall der Vermögenssteuer zu profitieren und diese spätestens per Geburtstag auflösen idealerweiserweise in zwei verschiedenen Jahren wegen der progressiven Steuer auf der Auszahlung. Ich bin 58 und per Oktober aus wirtschaftlichen Gründen freigestellt Bank worden. Da ich davon ausgehe, dass ich während der nächsten 2 Jahre Bezug Arbeitslosenentschädigung keine Stelle ergo Pensionskasse mehr finde, frage ich mich, ob ich mir eine Rente als Altersleistung mit all den Nachteilen sichern soll.

Hallo Markus Selbst vorausgesetzt, dass das mit Ihrem Alter bereits möglich ist, gibt es darauf keine eindeutige Antwort. Einige Anhaltspunkte finden Sie in unserem Artikel zur Frage: Pensionskasse als Rente oder Kapital beziehen?

Ein Einkauf wäre aufgrund der Steuerersparnis auf jeden Fall interessant, wenn Sie das Geld die nächsten drei Jahre nicht als Kapital beziehen würden. Ich habe mich von einem deutschen Arbeitnehmer, der in der Schweiz arbeitet, scheiden lassen.

Nun sollen die mir zustehenden Rentenanteile auf ein Freizügigkeitskonto in der Schweiz überwiesen werden. Was muss ich beachten? Wie sieht es mit der Besteuerung bei Bezug im Rentenalter aus? Ich lebe in Deutschland. Das Geld können Sie sich ordentlich mit 59, spätestens mit 69 auszahlen lassen.

Bei der Auszahlung fällt eine geringe Steuer in der Schweiz an abhängig von Betrag und Kanton, in welcher die Freizügigkeitsstiftung ihren Sitz hat , plus ggf. Ich bin 59 Jahre und habe vor einem Jahr die Stelle gewechselt. Da ich weniger verdiene, konnte meine neue PK nicht den ganzen Betrag versichern. Ich habe 2 Freizügikeitskonten bei der gleichen Bank Kann ich ab dem 60 Altersjahr bin geboren oder erst nach dem Erreichen des Geburtstages ein Konto auflösen?

Geburtstag und spätestens an Ihrem Gibt es eine Bank bezw. Kann man bei zwei vorhandenen Konten Geld von einem zum anderen Anbieter überweisen, damit der Gesamtbetrag wegen der Steuern halbiert wird? Guten Tag Patricia Die Auszahlung ist gesetzlich geregelt. Sie können bei allen Stiftungen das Geld ordentlich frühestens fünf Jahre vor Erreichen des ordentlichen Rentenalters beziehen, bei Ihnen also mit Spätester Bezug ist mit 69 Jahren.

Zuerst eimal grosse Gratulation und ein grosses Dankeschön zu dieser Seite und die Möglichkeit kompetente Antwort zu schwierigen Fragen zu erhalten!

Nun zu meiner Frage: Ich habe mich nach vielen Jahren bei einem Grosskonzern, zusammen mit anderen Personen als Gesellschafter in einer GmbH zusammengeschlossen. Nun arbeite ich aber nur noch ca.

Ich möchte aber nur einen Teil beziehen. Kann ich in ca. Bin jetzt 53 Jahre alt. Vielen Dank für Ihre Antwort. Ein Bezug von Geld als Startkapital für Ihre zweite Selbständigkeit ist nur möglich, wenn Sie nicht mehr der obligatorischen beruflichen Vorsorge unterstehen. Sie müssten Ihren Lohn bei der GmbH also soweit senken, dann Sie nicht mehr obligatorisch in deren Pensionskasse versichert sind. Ein zweiter Stolperstein ist, dass Sie nur das ganze Kapital beziehen können.

Ein Teilbezug für die Selbständigkeit ist nicht möglich. In dem Fall müssten Sie sich wieder einer Pensionskasse anschliessen und hätten dadurch die Möglichkeit, wieder Einkäufe zu tätigen und dabei Steuern zu sparen, wenn Sie den Kapitalbezug nicht offensichtlich nur zu dem Zweck getätigt haben.

Als letztes möchten wir Ihnen zu Ihrem Mut zur Selbständigkeit gratulieren. Überlegen Sie sich, was damit passiert, wenn sich Ihr Business nicht wie erwartet entwickeln wird. In den vergangen Jahren war ich bei verschiedenen Unternehmen beschäftigt und deshalb auch bei unterschiedlichen Vorsorgeeinrichtungen versichert.

Nun habe ich meine Guthaben jeweils bei diesen Versicherungen gelassen also nicht von der einen Einrichtung zur andern transferiert. Nun möchte ich das Ganze gerne bündeln. Eben steht wieder eine neue Anstellung an, was raten Sie mir:. Falls das überhaupt möglich ist — es dort zu lassen wo es ist? Eigentlich ist es so, dass man beim Antritt einer neuen Arbeitsstelle seine gesamte Freizügigkeitsleistung dort einbringen müsste.

Es kommt aber oft vor, dass man mehrere Freizügigkeits-Konten hat und diese z. Es gibt schon Gründe, das Geld in die neue Pensionskasse einzubringen. So steigen die Alters- und Versicherungsleistungen, siehe https: Insbesondere wenn die Pensionskasse einen tiefen Deckungsgrad aufweist oder ein Grossteil Ihres Geldes im überobligatorischen Topf mit nicht gesetzlich garantierten Mindestleistungen landen würde, würden wir empfehlen, das Geld weiterhin auf einem Freizügigkeitskonto zu belassen.

Aber wenn Sie z. Ihr Wohneigentum eröffnet Ihnen interessante Optionen. Einerseits könnten Sie das Geld der anderen zwei Konten beziehen, um die Hypothek zu senken. Andererseits könnten Sie das Geld fürs eine Renovation beziehen statt diese mit Erspartem zu finanzieren und sich später mit erspartem Geld freiwillig in die Pensionskasse einkaufen, um dadurch Steuern zu sparen. Ich bin 60 und mir wurde die Stelle auf Ende August gekündigt, aber nicht im Sinne einer vorzeitigen Pensionierung.

Wahrscheinlich werde ich danach erst einige Monate Auszeit nehmen. Kann ich das Austrittskapital auf zwei Freizügigkeitskonti parkieren und später auszahlen lassen, falls ich danach keine Stelle mehr antrete? Besten Dank für die Antwort. Ihr Bekannter hatte also in Ihrem Fall unrecht. Beim RAV können Sie sich auch früher als am 1. September melden, um sich über das weitere Vorgehen zu informieren.

So wird beispielsweise verlangt, dass man bereits während der Kündigungsfrist auf Stellensuche geht, um keine Einstelltage zu riskieren. Im September habe ich meine Gmbh gegründet und eine Pensionskasse gesucht.

Das Geld der alten PK liegt seit dann auf dem Freizügigkeitskonto. Muss ich das Geld auf die neue PK überweisen oder kann ich es auf einem Freizügigkeitskonto liegen lassen? Hallo Pascal Eigentlich müsste man alle Freizügigkeitskonten in die neue Pensionskasse einbringen. So erhöht sich auch der Versicherungsschutz, und zumindest auf dem obligatorischen Teil ist die Verzinsung mit derjenigen auf einem FZ-Konto vergleichbar.

Die Überweisung macht aber nicht immer Sinn, etwa wenn die Pensionskasse des neuen Arbeitgebers finanziell auf wackligen Füssen steht oder wenn das Geld im — oftmals schlechter verzinsten — überobligatorischen Topf der PK landet.

Sie müssen sich nicht sofort entscheiden. Ein Transfer vom Freizügigkeitskonto in die Pensionskasse ist auch später noch möglich der umgekehrte Weg geht nicht, solange Sie noch angestellt sind.

Mein Mann arbeitet in einer internationalen Organisation, welche ein eigenes von der Schweiz unabhängiges Pensionssystem hat. Wir lassen uns scheiden und ich werde rund CHF Pensionskasse erhalten, welches ich nicht verpflichtet bin in die PK einzubezahlen.

Was würden Sie mir raten mit dem Geld zu machen. Meine Pläne wären es auf 2 Freizügigkeitskonten überweisen zu lassen. Oder ist es sinnvoll mich in meine PK welche erst seit Mai existiert einzukaufen. Ist das überhaupt möglich und sinnvoll? Besten Dank im voraus für Ihre Antwort. Bei Ihnen sind mehrere Gründe vorstellbar, warum Sie sich jetzt einkaufen könnten: Und die Verzinsung in der PK angenommen der ganze Betrag wird dem obligatorischen Guthaben, das aktuell im mit 1.

Zudem ist die Zukunft klarer vorhersehbar mit dem Geld auf dem Konto. Es ist unklar, welcher Umwandlungssatz zum Zeitpunkt Ihrer Pensionierung gelten wird. Insgesamt erscheint es uns sinnvoll, jetzt zunächst zwei Freizügigkeitskonten zu eröffnen und das Geld von der PK Ihres Mannes je hälftig darauf zu überweisen. Sie können zu einem späteren Zeitpunkt damit immer noch einen Einkauf in die Pensionskasse tätigen.

Ich habe meine Stelle auf Ende gekündigt. Ich möchte nach Deutschland zurückkehren um dort in den nächsten 12 Monaten ein Haus bauen. Gibt es die Möglichkeit das Freizügigkeitskonto in Euro zu führen? Da ich davon ausgehe das der Euro mittelfristig eher wieder steigen wird.

Es ist nicht möglich, ein Freizügigkeitskonto ausschliesslich in Euro zu führen. Sie haben jedoch trotzdem einige Optionen, wenn Sie davon ausgehen, dass der Euro gegenüber dem Schweizer Franken in den nächsten 12 Monaten ansteigt: Dort können Sie im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zur 2. Lassen Sie sich von Ihrer Bank beraten. Ich habe ein Freizügigkeitskonto bei der Basler Kantonalbank. Auf Anraten der Bank habe ich die Hälfte in Vorsorgefonds swisscanto angelegt.

Kann ich das ohne Probleme oder sind die Fonds ein Hindernis? Ich nehme an, dass ich die Fonds auflösen muss und dabei evtl. Hallo Rolf Einige Freizügigkeitsstiftungen ermöglichen es, Gelder statt auf einem reinen Konto auch in Wertschriften anzulegen.

Der gesetzliche Maximalanteil von Aktien wird dabei eingehalten. Fonds-Lösungen bei Freizügigkeitskonten können aus mehreren Gründen eine schlechte Wahl sein: Ist man nur für kurze Zeit weniger als 5 Jahre ohne Pensionskasse, dann ist der Anlagehorizont zu kurz. Manchmal führen auch unerwartete Gründe wie Misserfolg bei der Selbständigkeit oder Finanzierung eines Eigenheims zu einem effektiv zu kurzen Anlagehorizont, um Vorsorgegelder in Aktien anzulegen — Gebühren: Die Kosten bei solchen Fonds sind in der Regel viel zu hoch.

Bedenkt man, dass ja weniger als die Hälfte des Geldes in Aktien angelegt wird, dann sind Gebühren im Bereich 1. Leider war wegen den Gebühren, den sinkenden Zinsen und den stagnierenden Aktienmärkten in der letzten Vergangenheit die Rendite von 3a-Fonds viel tiefer, als von den Banken in Aussicht gestellt wird, siehe https: Weil aber auch dort mindestens die Hälfte des Geldes in Obligationen angelegt wird, sind die Management Gebühren für die Fonds-Verwaltung wegen den tiefen Zinsen auch hier hoch.

Die Fonds sind kein Hindernis. Wenn Sie das Konto transferieren, werden die Fonds zum Marktpreis verkauft. Der Fonds investiert wie erwähnt in Aktien, Obligationen und ggf. Ich habe mich im selbständig gemacht und dazu meine angesparten Gelder der 2. Nun bin ich am Überlegen ob ich mich wieder an einer Pensionskasse anschliessen soll. Kann ich nun Einkäufe in die 2. Kritisch ist dabei, ob jemand die Gelder aus der 2. Säule nur bezogen hat, um sich nach kurzer Selbständigkeit gleich wieder einzukaufen und so Steuern zu sparen versucht.

Das ist bei Ihnen nach über einem Jahrzehnt sicher nicht der Fall. Sie dürfen davon ausgehen, dass Sie freiwillige Einkäufe in die Pensionskasse vom steuerbaren Einkommen abziehen können.

Ich habe kürzlich die Stelle gewechselt und damit auch die Pensionskasse, mein Stellenpensum hat sich ausserdem reduziert. Bei der neuen Kasse Leistungsprimat habe ich dadurch nun offenbar einen Überschuss.

Auf einem Freizügigkeitskonto hätte ich sicher weniger Zinsertrag, könnte das Geld aber verwenden, um mich später bei einer anderen Pensionskasse einzukaufen, falls ich mein Arbeitspensum wieder erhöhen und eine zusätzliche Stelle mit ev.

Da meine weitere berufliche Situation zum heutigen Zeitpunkt noch nicht klar ist, rätsle ich über den besten Weg. Das ist eine interessante Frage.

Somit spricht das nicht für ein separates Freizügigkeitskonto. Was jedoch dafür spricht, sind die Risikoverteilung ist Ihre PK gesund?

Das könnte interessant sein, falls Sie beabsichtigen, nicht nur eine Rente, sondern auch Kapital bei der Pensionierung zu beziehen. Was gegen ein separates Freizgügigkeitskonto spricht, ist der offerierte Zins von 2. Sie könnten bei Ihrer PK nachfragen, wie die Zinsen für diese Sparkapital-Konten in der Vergangenheit waren, um ein Indiz zu erhalten, ob diese auch in Zukunft überdurchschnittlich hoch sein werden.

Insgesamt ist die Entscheidung wohl recht knapp — was bedeutet, dass Sie keinen grossen Fehler bei der Wahl der einen oder anderen Variante machen. Ich werde jetzt ein Jahr frühzeitig pensioniert. Früher war ich kurze Zeit arbeitslos. Mir wurden 2 Freizügigkeitskonto errichtet. Eines musste ich in die PK meines neuen Arbeitgeber einzahlen. Teilzeitjob Das zweite besitze ich jetzt noch. Wie viele Jahre kann ich dieses noch stehen lassen?

Ein Freizügigkeitskonto kann man ordentlich zwischen fünf Jahre vor dem Pensionierungsalter und fünf Jahre nach dem Pensionierungsalter beziehen. Sie müssen Ihr Konto also spätestens am Guten Tag Ich habe gehört man könne sogar 4 Freizügigkeits-Konten eröffnen und dann bis zum 69sten Lebensjahr jedes Jahr eines auflösen um Steuern zu sparen. Wenn Sie Ihre Stelle für eine Auszeit aufgeben, dann wird die Pensionskasse das Geld auf höchstens zwei verschiedene Freizügigkeitskonten überweisen.

Wenn Sie dann eine neue Stelle antreten, dann sollten Sie beide Konten in die neue Pensionskasse einbringen. Es gibt Fälle von Personen mit mehr als zwei Freizügigkeitskonten etwa weil ein FZ-Konto vergessen wurde oder bei einer Scheidung , aber das ist die Ausnahme.

Bei der Säule 3a ist das Eröffnen von mehreren Konten problemlos möglich. Der Bezug findet dann idR zwischen 60 und 65 Jahren statt — man spricht hier von einem gestaffelten Bezug von Säule 3a-Konten.

Wir haben den Vergleich der Zinsen fürs Freiügigkeitskonto aktualisiert. Dies gibt — mit zeitlicher Verzögerung — die gesunkenen Zinsen auf dem Kapitalmarkt wider. Diese liegen mit 1. Die Auffangeinrichtung BVG betreut unter anderen Freizügigkeitskonten, die sie erhalten hat, weil Personen ihre Stelle aufgegeben haben und ihrer Pensionskasse nicht innerhalb von 6 Monaten eine Freizügigkeitsstiftung angegeben haben.

Könnte ich das, wenn die Zinsen steigen sollten, zu einem späteren Zeitpunkt noch machen? Kann ich das Geld jederzeit zu einem anderen Anbieter transferieren? Sie können die Hypothek auch zu einem späteren Zeitpunkt noch mit Ihrem Vorsorgegeld zurückzahlen oder reduzieren.

Diese stellt sicher, dass die gesetzlichen Bestimmungen für Gelder aus der 2. Säule eingehalten werden z. Lassen Sie sich vor diesem Schritt beraten, z. Vor 8 Monaten habe ich mich selbständig gemacht und von der AHV auch die entsprechende Bestätigung erhalten. Für mein Unternehmen benötige ich später eventuell finanzielle Mittel zur Expansion welche ich teils vom privaten Vermögen und oder von einem Teil des Freizügigkeitsgeldes nehmen möchte.

Innerhalb eines Jahres nach Gründung eines Unternehmens kann ich auf das eine Freizügigkeitskonto zurückgreifen bzw. Mir scheint dies sinnvoll um 1 meine ev. Expansion des Unternehmens zu finanzieren und 2 die magere Rendite des Freizügigkeitskontos zu steigern indem ich die Mittel individuell anlegen kann die Erträge aber auch versteuern muss.

Spricht aus Ihrer Sicht grundsätzliches was dagegen mit meinem Vorschlag zur Auflösung von einem Konto? Danke für den Feedback. Sie schreiben nicht, wie alt Sie sind. Über eine Million Schweizer Franken in der 2. Säule sind aber überdurchschnittlich viel Geld, zumal Sie noch über privates Vermögen verfügen. Sie schreiben, dass Sie einen Teil des Kapitals von einem Freizügigkeitskonto für Ihre Selbständigkeit verwenden können und dass Sie mit der Rendite nicht zufrieden sind.

So gesehen spricht wenig gegen die Auflösung eines der beiden Konten. Kritisch wäre es, wenn das in Ihr Geschäft investierte Kapital komplett verloren gehen könnte oder Sie sich völlig verspekulieren würden. Dann wäre ein beträchtlicher Batzen Ihrer Ersparnisse verloren. Wir vermuten aber, dass Sie mit diesem Risiko umgehen können.

Ich wohne im Ausland und werde aufgrund einer Arbeitslosigkeit meine Pensionskassengelder auf 1 oder 2 Freizügigkeitskonten — sofern bisherige Pensionskasse mitspielt — platzieren — gemäss ihrer Empfehlung. Möglicherweise werde ich später ein Konto auflösen. Bis zu welchem Zeitpunkt spätestens vor Bezug, muss das Geld an eine Freizügigkeitsstiftung im Kanton Schwyz überwiesen sein, damit ich in den Genuss des steuergünstigen Quellensteuersatzes kommen kann? Hallo Waltero Wenn das Geld jetzt noch bei Ihrer ehemaligen Pensionskasse ist, dann können Sie die Überweisung auf zwei Freizügigekeitskonten verlangen.

Entscheidend für die Quellensteuer ist der Moment des Bezugs, d. Sie können also z. Beachten Sie mögliche Kündigungsfristen und Auszahlungsgebühren.

Ich habe mit 62 Jahren frühzeitig mein Freizügigkeitsguthaben auszahlen lassen, da ich keine Aussichten mehr hatte einen Job zu finden. Wie durch ein Wunder fand ich jedoch kurz nach der Auszahlung wieder einen Job, habe dann etappenweise Einkäufe in die Pensionskasse getätigt, da mir dies meine Pensionskasse so empfohlen hatte.

Nun wurden jedoch meine Einkäufe steuerlich nicht anerkannt, die Auszahlung des Freizügigkeitsguthaben wurde jedoch voll besteuert…Wie muss ich nun vorgehen? Wird die Steuerlast auf dem Freizügigkeitsguthaben um die Einkäufe geschmälert oder wurden mir die Einkäufe zu Unrecht gestrichen?

Vielen Dank für Ihre Antwort! Hallo Peter Schön dass Sie wieder eine Stelle gefunden haben. Vermutlich hat die Steuerverwaltung eine Steuerumgehung vermutet und deswegen Ihre freiwilligen Einkäufe in die Pensionskasse als nicht abzugsfähig taxiert. Sie müssten im Vergleich mit jemandem gleichgestellt sein, der auch wieder eine Stelle gefunden hat und dort sein Guthaben aus dem Freizügigkeitskonto in die Pensionskasse eingebracht hat.

Ein solcher Transfer ist steuerneutral. Sie müssten also die Steuern, die Sie bei der Auszahlung des Freizügigkeitsguthabens bezahlt haben, zurückerhalten. Setzen Sie sich mit Ihrer Steuerverwaltung in Verbindung. Steige aus dem Job aus wegen eines jährigen Studiums und muss nun ein Freizügigkeitskonto haben. Macht es Sinn bei 2 verschiedenen Anbietern, 2 verschiedene Konten zu eröffnen? Gelte ich auch als selbständig, wenn ich nachher im Stundenlohn als Freischaffende bei verschiedenen Arbeitgebern arbeite?

Oder gelte ich dann als Angestellte. Ist es ein Problem, wenn ich während meines Studiums circa Stunden im Jahr arbeite? Bis auf den etwas höheren administrativen Aufwand und die möglichen Gebühren bei der Kontoauflösung sprechen wichtige Punkte gegen ein einziges Freizügigkeitskonto: Somit wären Sie keiner Pensionskasse angeschlossen und könnten eines oder beide Konten auflösen, falls Sie für Ihre Selbständigkeit Kapital benötigen.

Eine Verteilung auf zwei Konten erscheint uns in Ihrem Fall sinnvoll, da Sie zumindest einen Teil des Geldes möglicherweise sehr lange nicht beziehen werden. Grüezi Mit einem freiwilligen Einkauf in die Pensionskasse kann man Steuern sparen. Innerhalb von 3 Jahren ist es aber nicht möglich dieses Geld bei Aufgabe der Tätigkeit,Kündigung, oder bei Pensionierung als Kapitalauszahlung zu beziehen Steuerumgehung.

Wie sieht es aber aus wenn man nach der Kündigung,oder Pensionierung ein Freizügigkeitskonto eröffnet und das ganze Pensionskassenguthaben bis mindestens 3 Jahre dort liegen lässt? Grüessech Reini Es spielt keine Rolle, ob das Geld noch in der Pensionskasse oder schon auf einem Freizügigkeitskonto ist.

Bis man Kapital beziehen kann, sollte man drei Jahre seit dem letzten freiwilligen Einkauf zuwarten. Ich bin 60 und werde ab Dez arbeitslos. Es ist leider nicht möglich, von einem Freizügigkeitskonto aus direkt eine Rente zu erhalten. Sie können das Kapital aber in 2 Jahren beziehen und sich damit z. Ob sich das lohnt, müssten Sie anhand von Offerten prüfen — wahrscheinlich eher nein.

Weiter könnten Sie auch versuchen, eine neue Stelle zu finden, dann wären Sie bei der Pensionskasse Ihres neuen Arbeitgebers weiter versichert. Sie erwarten sicher, noch mindestens 20 Jahre lang zu leben, da spielen 2 Jahre keine grosse Rolle. Guten Tag, ich habe die folgende Frage. Guten Tag Sven Ihre Überlegungen sind gut nachvollziehbar. Sie möchten mit dem Geld in Ihrem Freizügigkeitskonto auf einen fallenden Schweizer Franken spekulieren respektive die Währungsgewinne nun sichern.

Die Anlagevorschriften für Gelder aus der 2. Säule sind allerdings streng und dienen insbesondere der Sicherheit aus Sicht von Schweizer Vorsorgenehmern. Uns ist kein Anbieter bekannt, der ein Freizgügigkeitskonto in Euro anbietet.

Allerdings bieten verschiedene Anbieter Freizügigkeits-Depots an, bei denen — konform mit der Freizügigkeitsverordnung — auch ein Teil des Vorsorgeguthabens in Wertschriften oder eben in Fremdwährungen angelegt werden kann. Ein solcher Anbieter ist bspw. Hallo zusammen, ich 44 habe meine Stelle per Mein PK-Vermögen liegt bei ca. Ich werde zusammen mit einem Partner eine Firma gründen. Wir wissen aber noch nicht ob es eine AG wird bei der ich mich anstellen lassen werde oder eine GmbH in der ich dann als Selbständiger arbeiten werde.

Ich wohne im Kanton Zürich. Empfehlen sie mir 1 oder 2 Freizügigkeitskonten zu eröffnen und soll ich diese im Kt. Ebenso interessiert mich ob dies der richtige Weg ist für den Fall das ich mich wirklich in der eigenen AG anstellen lasse. Sie sollten sich zunächst überlegen, wie hoch der Finanzbedarf Ihrer Firma sein wird, per wann Sie diesen decken müssen und wie Sie ihn finanzieren wollen.

Gelder von einem Freizügigkeitskonto können Sie bis ein Jahr nach Aufnahme der selbständigen Tätigkeit noch beziehen. Für die Selbständigkeit können Sie das Geld nur beziehen, wenn Sie eine Personengesellschaft Einzelfirma, ihre Kollektiv- oder Kommanditgesellschaft gründen.

Es ist aber möglich, die Personengesellschaft zu gründen, das Kapital zu beziehen und diese danach in eine AG oder GmbH umzuwandeln. Es besteht keine Wartefrist oder Rückzahlungspflicht. Es ist idR sinnvoll, zwei Freizügigkeitskonten zu eröffnen, siehe https: Ausnahmen wären, wenn der Betrag gering ist das ist bei Ihnen nicht der Fall oder wenn das Geld in Kürze wieder bezogen wird Aufwand im Vergleich höher, ev. Sie bezahlen die Steuern in Ihrem Wohnkanton.

Bekomme ich keine Probleme mit dem Steueramt, ist sicher, dass ich nicht nachträglich Nachsteuern muss, wenn ich so kurz nach dem Einkauf in Pension gehe, ich werde dann das ganze Alterskapital auf 2 Freizügigkeitskontos platzieren? Das Bundesgericht hat im März entschieden, dass ein Einkauf in die Pensionskasse drei oder weniger Jahre vor einem Kapitalbezug eine Steuerumgehung darstellt mit der Konsequenz, dass das Alterskapital dann entweder nur als Rente bezogen werden darf oder — im Falle eines Kapitalbezugs — die gesparten Steuern auf der Einzahlung zurückerstattet werden müssen.

Ordentlich werden Sie das Geld auf den Freizügigkeitskonten erst im Alter von frühestens 60 Jahren beziehen können. Eine Einzahlung jetzt oder auch in den nächsten Jahren erscheint uns deswegen unbedenklich.

Deswegen ist Ihre Frage nur theoretischer Natur. Einige der entsprechenden Gedankengänge haben wir hier erläutert: Einkauf in die Pensionskasse sinnvoll?

Leider trete ich frühestens ab 1. Oktober bei einer anderen Schweizer Firma ein. Vielen Dank für ihr Antwort. Sie haben zwei Möglichkeiten: Viele Pensionskassen ermöglichen es, das Vorsorgegeld für eine bestimmte Zeit z. Wir empfehlen Ihnen deswegen, Kontakt mit Ihrer Pensionskasse aufzunehmen. Fragen Sie nach, ob dies möglich ist und ob das Kapital mit dem gesetzlichen Mindestzins von 2.

In diesem Fall wäre das die einfachste und im Zinsvergleich auch die attraktivste Variante. Was Sie vermeiden sollten ist, nicht mit Ihrer aktuellen Pensionskasse zu kommunizieren.

Grüezi ihre Antworten an Franco vom 6. Jan kann ich nicht verstehen und finde sie wiedersprüchlich. Warum ist es möglich zwei Freizügikeitskonten eröffnen um Steuern zu sparen und wie beim 1.

Ich möchte mit 65 aufhören und mein ganzes Kapital in 2 Freizügikeitskonten anlegen. Muss ich nun auf diesen Zeitpunkt künden oder sogar ein halbes Jahr vorher? Die eine Frage betrifft einen Erwerbstätigen, die andere — nach unserem Verständnis — eine nicht erwerbstätige Person mit einem Freizügigkeitskonto. Sie bleiben voraussichtlich bis zum Alter von 65 Jahren angestellt.

Von ihr werden Sie eine Rente erhalten. Eine Auszahlung bei der Pensionierung auf Freizügigkeitskonten ist nicht möglich. Höchstens wäre es denkbar, dass Sie vor der Pensionierung kündigen, damit Sie das PK-Geld auf Freizügigkeitskonten überweisen lassen können. Guten Tag, ich bin seit eine Jahr arbeitslos und möchte mich nun Selbsständig machen und die gesamten Gelder meiner Pensionskasse ,Fr. Besten Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse. Guten Tag Andreas Sie müssen mit mehreren Wochen rechnen.

Der Bezug des Geldes aus dem Freizügigkeitskonto sollte anschliessend rasch gehen, da hier normalerweise keine Kündigungsfristen bestehen.

Klären Sie dies jedoch direkt mit Ihrer Bank ab. Ohne Ihren Plan für die Selbständigkeit zu kennen, empfehlen wir Ihnen folgendes: Es wäre schade, einen wichtigen Teil Ihrer Altersvorsorge so zu verlieren. Ich werde in kürze wieder in AT arbeiten und kläre deshalb im Moment ab, was ich mit meiner Freizügigkeitsleistung machen soll. Bslp auch verwenden um den Kredit zu tilgen. Wissen Sie ob ich dabei das gesamte Guthaben das ich Einsetze voll in AT versteuern muss, oder ob es spezielle Regelungen gibt?

Guten Tag Martin Wenn Sie im Ausland wohnen und das Freizügigkeitskapital aus der Schweiz beziehen wie bei Ihnen zur Finanzierung des eigenen Hauses , bezahlen Sie in dem Kanton Steuern, in dem die entsprechende Freizügigkeitsstiftung domiliziert ist.

Hier macht es Sinn, das Geld bei einer Stiftung in einem steuergünstigen Kanton zu deponieren, z. Ob und wie Sie das Geld in Österreich versteuern müssen, wissen wir leider nicht — bitte klären Sie das direkt mit der zuständigen Steuerbehörde in Österreich ab. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in der neuen Arbeitsstelle! Wenn das Freizügigkeitsguthaben nicht ausbezahlt werden kann, kann ich zu einer anderen Bank wechseln, die besser Zinsen anbietet?

Derzeit habe ich mein Freizügigkeitskonto bei der UBS und würde gerne z. Werden dafür in der Regel Gebühren erhoben? Also Kündigungsgebühren, Aufnahmegebühren usw.? Gelder aus der 2. Dies wird kompensiert durch die Rente aus der Schweiz. Der Gesetzgeber hat deswegen die Möglichkeiten zum Bezug des Geldes aus der 2.

Zins und Zinseszins wird Ihnen dann bei der Pensionierung fehlen. Ungeachtet dessen ist es für Sie ohne Einschränkungen möglich, den überobligatorischen Teil des Geldes von Ihrem Freizügigkeitskonto zu beziehen. Den obligatorischen Teil können Sie nicht beziehen — dies wäre nur möglich bei einer Auswanderung in ein Land ausserhalb der EU. Üblich sind allerdings Gebühren bei Vorsorgekonten nicht. Die Kontoeröffnung und Kontoführung eines Freizügigkeitskontos ist unseres Wissens überall in der Schweiz kostenlos.

Vereinzelt können Gebühren um die Schweizer Franken beim Bezug oder bei der Auflösung erhoben werden. Ein Wechsel ist problemlos möglich. Es kann immer nur das ganze Konto transferiert werden. Wenn Sie aber davon ausgehen, schon bald eine Festanstellung in der Schweiz zu haben, dann würden wir Ihnen empfehlen, mit dem Bankwechsel beim Freizügigkeitskonto noch etwas abzuwarten.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Arbeitssuche! Ich wohne in deutschland und bin derzeit arbeitssuchend. Ich beabsichtige wieder in der CH zu arbeiten.

Ich würde gerne wissen, ob ich mir das Freizügigkeitsguthaben obligatorisch und überobligatorisch , das momentan auf einem Konto bei einer CH-Bank liegt, auszahlen lassen kann, da ich das Geld benötige. Ich habe allerdings davon gehört, dass es auch sogenannte Freizügigkeitsstiftungen gibt, bei denen man sein Geld mittels Wertschriftensparen Gewinnbringender anlegen kann. Wie stehen Sie zu Freizügigkeitsstiftungen und wieviele Freizügigkeitsstiftungen gibt es in der Schweiz? Guten Tag Gelder aus der zweiten und dritten Säule werden in Stiftungen angelegt.

Jede grössere Bank bietet Freizügigkeitskonten an, deren Gelder dann eben über eine Stiftung verwaltet werden. Viele dieser Stiftungen bieten auch an, im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten das Geld anstelle auf einem Konto in einem Wertschriftendepot zu verwalten. Diese Lösung wird aber selten gewählt, mit guten Gründen: Auf einem Freizügigkeitskonto erzielen Sie im Vergleich zu Privatkonten einen hohen, steuerfreien Zins.

Und Wertschriftenlösungen sind im Vergleich teuer Verwaltungsgebühren meist über 1. Zudem ist der Anlagehorizont nicht immer ausreichend lange, z. Wenn Ihr Vater über viel Bargeld in seinem übrigen Vermögen verfügt, erscheint es uns sinnvoller, dort den Aktienanteil zu erhöhen z. So würde er bei gleichem Aktienanteil und gleichem Risiko mit grosser Wahrscheinlichkeit ein höhere Rendite erzielen höherer, steuerfreier Zins auf Konto, tiefere Gebühren für Wertschriftenverwaltung.

Ich, 55 jährig, werde mich Herbst frühzeitig pensionieren und das Geld auf Freizügigkeitskontos platzieren. Die Hypothek möchte ich aber schon jetzt zurückzahlen, da ich viel sonstiges Cash habe.

Generell ist der Steuereffekt bei einer Cash-Entnahme via Dividende und einer Cash-Entnahme via Anteilsverkauf bei einem Fondsportfolio auf Anlegerebene in den allermeisten normalen Konstellationen und bei methodisch korrekter Berechnung identisch oder nahezu identisch. Bei der steuerlichen Behandlung thesaurierter versus ausgeschütteter Dividenden laufende Erträge existieren dagegen kleine Unterschiede, auf die wir weiter unten zu sprechen kommen.

Der Ansparphase Vermögensaufbauphase , der Entsparphase Vermögensnutzung bzw. In der neutralen Phase finden keine Nettozuführungen oder -entnahmen statt. Die Ansparphase ist so definiert, dass über einen hinreichend langen Zeitraum mehr Geld in das Portfolio eingezahlt als entnommen wird Nettozuführung. In der Entsparphase werden dem Portfolio über einen hinreichend langen Zeitraum hingegen mehr Mittel entnommen als zugeführt Nettoentnahme. Wie hoch die erwarteten Entnahmen relativ zu etwaigen erwarteten Ausschüttungen bei A-Fonds sein werden, ist ein in diesem Zusammenhang oft übersehener wichtiger technischer Aspekt.

Wir werden weiter unten auf ihn zurückkommen. In dieser Konstellation wird es fast immer sinnvoller sein, sich für T-Fonds zu entscheiden. Dafür gibt es fünf Gründe, die sich partiell überlappen: Während a und b selbsterklärend sein dürften, holen wir bei Punkt c bis e ein wenig aus. Manche Anleger mögen gegen solche Versuchungen immun sein bei ihnen ist diese Argument pro T-Fonds unbeachtlich , aber wohl nicht alle.

An diesem Punkt ist die steuerliche Belastung ausgeschütteter- und thesaurierter Dividenden in identisch. Was den Renditevorteil e anbelangt, muss man sich folgendes vergegenwärtigen: Der Effekt mag klein sein, aber über einen sehr langen Zeitraum vermutlich nicht vernachlässigbar.

In dieser Konstellation sind die Handlungsempfehlungen etwas weniger eindeutig als in Konstellation 1. Es lassen sich drei Fälle unterscheiden: Da Fall a auf längere Sicht wohl selten bis gar nie eintrifft, betrachten wir ihn als wenig realistisch und somit für die Zwecke unserer Betrachtung nicht weiter relevant. Für den Fall b — die erwarteten jährlichen Portfolioentnahmen sind höher als die erwarteten jährlichen Ausschüttungen — dürften T-Fonds leicht zu bevorzugen sein.

Die denkbaren Vorteile von A-Fonds z. Bequemlichkeit und niedrigere Transaktionskosten verpuffen damit weitgehend. Man bedenke hierbei, dass ein beträchtlicher Teil der Transaktionskosten von Anteilsverkäufen bei den meisten Depotbanken fix ist, also nicht so sehr von der Höhe des Kaufvolumens abhängt. Nun zum letzten Fall c — die benötigte Liquidität Portfolioentnahme ist niedriger als die Ausschüttungen. Insofern dürfte das Argument des Arbeitsaufwandes hier eher nicht ausschlaggebend sein.

Aus analogen Gründen wird das Transaktionskostenargument hier nicht oder nur in vernachlässigbarer Weise für A-Fonds sprechen, denn es fallen zwar keine Kosten für den Verkauf von Anteilen an, aber eben Kosten für den Kauf neuer Anteile. Wir hatten bereits erwähnt, dass ein nennenswerter Teil dieser Kosten in nicht von der Höhe der gehandelten Fondsposition abhängt. Vor dem Hintergrund des bereits Gesagten ist für diese Konstellation eigentlich klar, dass T-Fonds vorzuziehen sind.

Wie ist zu verfahren, wenn für einen in Frage kommenden Fonds nur eine der beiden Ertragsverwendungsvarianten existiert? Wie die vorhergehenden Ausführungen angedeutet haben, sind die Vor- und Nachteile von A-Fonds versus T-Fonds in den meisten Fällen nicht gewichtig genug, als dass man allein deswegen auf einen ansonsten präferierten Fonds verzichten sollte, weil er nur in einer der beiden Formen verfügbar ist.

Diese Feststellung setzt voraus, dass der Anleger strikt rational handelt. Ist diese Bedingung erfüllt, gilt daher die einfache Regel: Existiert ein aus sonstigen Gründen klar präferierter Fonds nicht in der bevorzugten Ertragsverwendungs-Variante, sollte man diesen Fonds vermutlich dennoch verwenden.

Rebalancing hat beträchtliche Vorteile und ein rationaler Anleger sollte es diszipliniert und dauerhaft praktizieren. Rebalancing ist gut, aber die konkrete Methode ist aus Ex-ante-Sicht unerheblich, vorausgesetzt der Rebalancing-Vorgang erfolgt strikt mechanisch, also regelgebunden. Die Transaktionskosten für die Portfoliozuführungen wären auch ohne Rebalancing angefallen.

Nun muss der Anleger einerseits einen Teil der Ausschüttungen reinvestieren und zweitens an anderer Stelle gleichzeitig Anteilsverkäufe vornehmen. Das führt gegenüber einer reinen T-Fonds-Situation vermutlich zu unnötig hohen Transaktionskosten, mehr Komplexität und mehr Arbeitsaufwand.

In der Steuerwelt, die bis zum Das ist jedoch ein rein psychologischer Nachteil, der für einen rational handelnden Anleger keine Rolle spielen sollte.

Für wen lohnt sich ein Festgeldkonto?

Das Geiche gilt, bei der Kirchensteuer.

Closed On:

Ich lese einfach weiter munter weiter und höre mir noch paar Podcast an.

Copyright © 2015 socialbookmarkingfacts.info

Powered By http://socialbookmarkingfacts.info/