Neue Meldung uploaden!

Willkommen bei den Wirtschaftsnachrichten des цsterreichischen Gesundheitswesens!

Aktuelle Meldungen.

Heiß begehrt: Universität Bonn mit Spitzenposition im Humboldt-Ranking Die Universität Bonn setzt sich auch im neuesten Ranking der Alexander von Humboldt-Stiftung in der Spitzengruppe der beliebtesten Hochschulen für Forschungsaufenthalte in Deutschland fest. Wir haben 20 Jahre Erfahrung in den Erneuerbaren Energien. Für unsere Partner und Kunden setzen wir unser nachhaltig gewachsenes, professionelles Netzwerk individuell ein.

Wir bieten Ihnen

Riebe ist Oberarzt an der Helios-Rehaklinik Damp. Ziel ist eine umfassendere Vernetzung von Gesundheitsdiensten. PHIA gab am 3. Zusammengefasst sind dies die wichtigsten Fakten der conhIT Der Fachhandel muss sich im ersten und zweiten Gesundheitsmarkt positionieren und sich auf die immer anspruchsvolleren Kunden der Zukunft einstellen. Die steigende Ausbreitung von multiresistenten Krankheitserregern stellt das moderne Gesundheitswesen vor ernsthafte Herau Fast schon traditionell wurden auch diesmal die K Benefit einer anwenderorientierten Software: Tipps und Tricks aus der Praxis: Vielerorts herrscht unter den Betroffenen im System Sorge.

Anlass genug, der Sache auf den Grund zu gehen. Genau das tut der 8. Leidtragender von Stagnation in der Gesundheitswirtschaft sei stets der Patient. Das Arzneimittel- und Medizinprodukterecht ist von stetigem Wachstum gekennzeichnet: Der medizinische Fortschritt bedingt nicht Mit einer provokanten Frage startet der 8.

So lautet der Titel der Auftaktveranstaltung: Untersucht wird dabei, welche Wirkungen ein spezieller Rhythmus der Nahrungsaufnahme hat: Einen Tag essen, einen Tag fasten.

Damit gelang am Ende des Jahres ein wichtiger Meilenstein im Wr. Michal Krejsa ab 1. Friedrich Thomasberger, der eine neue berufliche Herausforderung wahrnehmen wird. Wir bedanken uns im Na So konnte das Unternehmen u. Ausschreibung zum Lohfert-Preis Gemeinsam mit x-tention als Dienstleistungspartner werden die bestehenden eGate Schnittstellen auf Orchestra migriert.

Gleichzeitig wurde auch das Corporate Design neu gestaltet. Deshalb werde beim 8. Das Ambiente wird zum wesentlichen Fakto Aller guten Dinge sind drei: Hier treffen sich alle Akteure, die an der Hilfsmit Auch das Kongressprogramm nimmt Gestalt an. Schwerpunktthemen werden unter anderem die IT in Zu der von Dr. Elmar Keller moderierten Veranstaltung konnten mit Prof. Michael Albrecht, Rainer Striebel, Univ. Am Donnerstag, den Veranstalter war das Karrierenetzwerk absolventen.

Das geht einfacher als viele denken. Release der Version Neues ConSense Modul Gefahrstoffmanagement: In vielen Unternehmen wechseln, z. Das von der Fa. Vergangenes Wochenende fand im Lebens.

Welldone Lounge fand am Im Anschluss an die Verleihung des P Referiert und diskutiert wu Im Rahmen dieser Studie wurden die Sicherheit und die klinische Leistu Wir treffen einander am 6. November von 9.

Innovative Medizin gegen die Studienflut 1. Oktober ging das Oktober in den vergangenen zwei Tagen im Congress Center Leipzig. Beim Cochrane Colloquium, 3. Alle Antidepressiva wirken in etwa gleich gut. Warum ist dann eines davon ein V Auf der OTWorld 3. Oktober mit mehr als 1. Sehr geehrte Damen und Herren, vom September bis zum Informationen zum Call for Papers stehen ab sofort online unter www.

Bavarian Health GmbH wurde im August finalisiert. Wir freuen uns von Herzen, dass wir mit Sehr geehrte Damen und Herren, es sind nur mehr wenige Wochen bis zu unserer Karrieremesse absolvent am Oktober im Design Center Linz. Der Extremsportler und ausgebildete Motivationstrainer Wolfgang Fasching gibt sich di September ist es wieder soweit. David Maintz, geschlossen hat. Gemeinsam das Gesundheitswesen revolutionieren: Wie kann der Informationsfluss stetig verbessert werden?

Die Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e. Oktober in Leipzig stattfindet. Rund 70 Prozent aller Diagnosen werden mithilfe von Laboruntersuchungen gestellt.

Die schmale Erscheinung des Die Partnerschaft soll die Zukunft Vor Kurzem feierten die ersten AbsolventInnen Sponsion. Oktober in Leipzig. Insgesamt investierte das Unternehmen 14 Millionen Euro in die Erweiterung. Durch die Behandlung von Produkt Doch das Unternehmen hat noch deutlich mehr zu bieten: Auch die Auftragssituation gestaltete sich mit einem Wachstum von 15 Prozent positiv. Seither erfolgreich in der Praxis be Juni in Wien vergeben. Die von Unilever gestiftete Auszeichnung wird dieses Jahr gesplittet und das Preisgeld aufgeteilt.

Die zertifizierte Fortbildungsveranstaltung konzentriert sich auf die Themencluste Dieses Jahr widmet sich das Event dem Thema "Gesundheit neu de Fast zwei Monate dauert hier die Polarnacht und zweieinhalb Monate scheint die Mitternachtssonne. Das ergab die Analyse der Aussteller- und Besucherbefragung, die ab sofort auf www. Weil immer mehr Antibiotika ihre Wirkung verlieren, hoffen die ForscherInnen durch die rasche Analyse der Erreger auf zielgerichtete Therapien. Mai ging die med.

Gerade bei der qual Verglichen mit anderen Messen ist das Publikum hier durchgehend qualifiziert und informiert.

Viele Besucher kamen gezielt an unseren Stand. Die neuen Erkenntnisse sol Vom Geheimtipp zum Branchenprimus: Logistica mit Rekordergebnis Leipziger Veranstaltung deutlich internationaler aufgestellt, Branche hochzufrieden Kongressteilnehmer besuchten vom 6.

Mai die med. Ein Update der aktuellen Entwicklungen bei Logistik und Prozessoptimierung im Krankenhaus liefert die med. Mai in Leipzig. Sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens hat Dr. Drei Tage lang drehte sich vom Zahlreiche Tests und Beratungen: Der Avatar soll auc Christian Brunner 51 ist seit 1.

Der Grazer Betriebswirt wechselte damit von Rennautos zu Ultraschallsystemen, blieb dem hochtechnologischen Bereich aber treu. Es handelt sich dabei um ein Patient Engagement- S Intelligente Netze, so genannte Smart Grids, sollen in Zukunft die sichere Stromversorgung auch bei einem hohen Anteil dezentraler Erzeugungsanlagen garantieren.

Mai , Kongress mit begleitender Fachausstellung in Leipzig. Nach nur acht Monaten Auch auf die mobile Kommunikation will kaum mehr jemand verzichten. Nur im Gesundheitswesen werden Schranken hochgezogen. Was darf der Mensch von der Gesund Ein Highlight ist der Healthcaretag am 5. Mai , dem Vortag der med. Wir wurden zu Prozent in uns Strategisch denken statt nur Kosten senken Ohne Informations- und Kommunikationstechnologien ist der Betrieb eines Krankenhauses heute nicht mehr denkbar.

Die Fachmesse startet am Mit einem neuen Rekord von bislang Ausstellern Mobility im Fokus Berlin Partner wird am Ziel ist es, im Rahmen eine Auf dem eHealth Summit Austria, am Nach einem come2gether startete um Diese sollen dazu beitragen, in Gesundh In den letzten zwei Jahren hat sich die Zahl der mHealth-Anwendungen verdoppelt, aktuell sind mehr als Einwegkommunikation war gestern 7.

Bei der Umsetzung der Effektive Gangtherapie nach dem Schlaganfall: Virgil Salzburg am Zukunftsweisende Technologie auf der therapie Leipzig Die beiden Unternehmen verbindet seitdem eine enge und sehr erfolgreiche Partnerschaft, die nun vertieft wird.

Dazu tragen die verschiedenen Informationssysteme zweifelsfrei bei. Andrea Kdolsky diskutiert auf dem 7. Mitstreiter auf dem Podium sind der Spitalsdirektor des Ospidal, Dr. Hier wird in der Regel trockenes Toilettenpapier verwendet. Aber auch bei uns entdecken immer mehr Menschen, was in Asien schon seit langem Standard ist: Verpflegungsmanagement auf der med. Bisher konnten die Studierenden ab dem dritten Semester Cerner und der e Der gehobene Dienst in der Gesundheits- und Krankenpflege muss sich stetig wachsenden Herausforderungen stellen, denn d Wie kann Inklusion gelingen?

April werden in der Messe Karlsruhe zum ersten Mal Inklusionsprojekte auf einem eigenen Marktplatz vorgestellt: Lust oder Frust am Arbeitsplatz? Hintergrund sei die negative Wirkun April , Messe Berlin. Personalized Health" eHealth Summit Austria, am Medizin wird heute schon nicht mehr ohne IT praktiziert, wenn auch mancherorts eher widerwillig. In der Adventzeit konnten durch Klicks auf der Homepage http: Das neue Informationsportal http: Im Mittelpunkt der Website steht ein interaktives, Als Referenten werden u.

Braun Melsungen AG hat am Juli um Dr. Nach der Erweiterung des Konzernvors Und das ab sofort unter www. Wir freuen uns sehr, dass Prof. BoB Best of Biotech - Phase 2 open for submission! BoB Best of Biotech Phase 2 is in full swing and open for new entries! Are you a researcher or student in the area of life sciences and are thinking about setting up your own company? Submission for Phase 2 of the compeption will end on Feb. Sabine Oberhauser den 7.

Heinz Lohmann, jetzt bei der Vorstellung der Schwerpunkte des Programms. Darauf ist das gesamte Handeln von Hagleitner ausgerichtet ist.

Januar die Sparte Hygieneprod Auch die Zahl der conhIT-Partner ist erneut gestiegen: Dieser ehrt AbsolventInnen mit ausgezeichnetem Studienerfolg. Das Podium, bestehend aus den renommierten Wirtschafts- und Gesundheitsexperten Dr.

Peter Soswinski Rudolfinerhaus und Mag Diese Fragen werden die Teilnehmer des 7. Gesundheit neu denken - Wir freuen uns auf ! Wir freuen uns auf kommendes Jahr! Juni wird der eHealth Summit Aus Ist bei uns in Mitteleuropa kein Thema! Auf der Medica Die neue Website http: Kontinuierliche Fertigung in der pharmazeutischen Industrie. Das Thema ist top-aktuell und wird als eines der derzeit wichtigsten Themen in der Branche gehandhabt — geht doch mit dem Einsatz der kontinuierlichen Fertigung ein kompletter Umbruch i Ihr Lebensretter am Handgelenk: Oktober die Le November am Stand der Bundesregierung.

Damit aus einer Idee ein innovatives Medizinp Heinz Lohmann bei der Vorstellung des Themas der Auftaktdiskussion beim 7. Gemeinsam mit ovos media und anderen externen Pa In Symposien, Seminaren und Kursen vermittelt die Fortbildungsveranstaltung, von welchen technischen Inno Neben ganzen Maschinen werden vor allem einzelne Komponenten 64 Prozent u Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Pflege gewinnt heute ein ressourcenorientierter Ansatz der Betrachtung von Menschen mit Pflege- und Betreuungsbedarf immer mehr an Bedeutung.

Einsendeschluss ist der Anton Konrad Riedl und Dr. Vor allem mit zwei Projekten Unter der Adresse www. Seit vier Generationen in Familienhand: Wie wichtig die Einhaltung von Hygiene Richtlinien in der Speisenproduktion ist Der entscheidende Durchbruch gelang in Deutschland. FH Burgen-land bringt wieder Besonderes zusammen. Im Zentrum der Fachtagung stand der praxisnahe Nutze Gesundheitsreform will radikalen Machtwechse Der Award wurde am vergangenen Freitag, Juni , im Kameha Grand Bonn, Deutschland, verliehen.

Mit der Gesundheitskommunikation zum Juli im H Die Zusammenstellung der wichtigsten gesetzlichen Grundlagen. Aufgrund des Risikos sind die Rec Die Gesundheitsversorgung wandelt sich: Das Erweiterungsbauvorhaben startete im Sommer und umfa Davon profitieren in erster Linie die Patientinnen und Patienten, die eine Versorgung auf Hierbei handelt es sich um eine umfassende Zusammenarbeit in den Bereichen Ausbildung, Forschung und Projektentwicklung.

Bei einer Informationsveranstaltung am Ziel ist es, die Ressourcenplanung, inklusive der Tourenplanung im Rettungs- und Krankentransportdienst, zu optimieren und noch schnellere Reaktionszeiten sicherzustellen. Das Rote Kreuz Salzburg wurde Es war nicht nur der atemberaubende Ausblick auf der neuen Dachterrasse des Haus des Meeres in Wien, Mariahilf, der knapp Besucher am Das Stammdatenservice der GS1 Austria ist aktueller denn je.

Diese sieht ab dem Dezember , die verpflichtende Weitergabe bestimmter konsumenten-relevanter Produktinformationen z. Juni der erfahrene FH-Professor Dr. Das neue Werk umfasst Quadratmeter und wird voraussichtlich im ersten Quartal bezugsfertig sein. Das Lebensmitteltechnik-Forschungsteam unter der Leitung von Dr. Julian Weghuber und FH-Prof. Der Nutzen von Gesundh Linz im Fokus der Medizintechnik Am 7. Die conhIT bot allen A Die beiden Interessensvertretungen haben beschlossen in Zukunft ihre bestehende gute Zusammenarbeit durch eine engere Partnerschaft zu intensiviere So treffen Aussteller in Frankfurt nicht nur Be Dem enormen Bedarf an hochqualifiziertem Personal — gerade in der Steiermark - kommen nun neue Ausbildungsangebote der Fachhochschule Burgenland, Department Gesundheit zu Hilfe.

Glaubt man den Hochrechnungen, so kann es in einigen Jahren dramatisch werden. Von den rund Zudem zeigt die Kurve bei der Beteiligung der Unternehmen an der Industrie-Messe klar nach oben, sodass erstmals drei Messehallen genutzt werden. In einer Umfrage werden nun ExpertInnen aus verschiedenen gesundheitswissenschaftlichen Disziplinen zum Thema befragt.

Ambient Assisted Living umfasst Konzepte, Pr Oktober in Paris stattfinde In der Rehaklinik Zihlschlacht, einer Reha Die Finanzierungsrunde wurde von den Private-Equity-Unternehmen eQventure, i4g sowie tecnet equity zusammen mit zwei erfahrenen Business Angels gezeichnet. Absolventen des FH-Masterstudiengangs erhalten e Oktober parallel zur Cleanzone Fachmesse in der Halle 1. Die Dokumentation wird weniger fehlerhaft und die Patientensicherheit steigt Im Vorfeld durchliefen d Was Angela Merkel und Marcel Hirscher?

Was Anna Fenninger und Albert Einstein? In neun Kategorien bewarben sich Einreichun In der Rehaklinik Zihlschlacht, einer Reh Das 6 Semester lange Bachelorstudium bietet Studierenden eine zukunftsorientierte und praxisnahe Berufsausbildung auf internationalem Niveau. Sie feierten dies am Der moderne Operationssaal strotzt geradezu vor Hightech: Unterschiedliche Bedienkonzepte sind dabei genauso eine Herausforderung wie immer ausgefeiltere Funktionen der Systeme.

Richtig eingesetzt kann Strahlung dabei helfen, Lebe Die Sprecher der Initiative, Mag. Fachbereich Gesundheit der FH St. Pflege-Management-Forum wird am NETZwerk-Corner erstmalig auf dem 6. Fachkongress Arbeitsschutz Aktuell vom August in Frankfurt am Main unter dem Motto: Heinz Lohmann vier Wochen vor Beginn des 6. Durch die optimierte App in neuem Design finden Anwender jetzt noch schneller und einfacher die richtigen Produkte zur Versorgung einer Wunde — vom Debridement bis zur Verbandfixierung.

Die optimierte Suprasorb-Wundnavigator App leite Bereits in der Vorauswahl punktete MCC. GS1 durch die U. April in Moskau Unter positiven Vorzeichen startet vom April die vierte Integration. Schon die Vorjahresveranstaltung, im April , konnte eine positive Resonanz auf Aussteller- und Besucherseite erzielen. Die Pflegewissenschafterin und diplomierte Krankenschwester lehrt bereits seit im Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Campus Wien und ist seit stellvertreten Egal ob Chirurgie, Innere Medizin oder Kardiologie: Er tritt damit die Nachfolge von Dr.

Bernd Vogl, Vorstandsdirektor a. Heinz Lohmann eindeutig fest. Er erwartet eine rasante Zunahme der digitalen Angebote. Die conhIT wirft schon ihre Schatten voraus. Seien auch Sie vom 6. Es ist also ga Wissenschaftliche Publikationen zu grundlegenden Themen, die Entwicklung neuer Standards und ein hohes fachl Jeder kennt Navigationssysteme — sie erleichtern vielen Autofahrern das Leben.

Denn gerade Operationen am Kopf sind Millimeterarbeit. Es konnten Projekte e Vertreter beider Hochschulen unterzeichneten am November eine Kooperationsvereinbarung mit dem Ziel, wissenschaftliche, personelle und infrastrukturelle Synergien zu heben.

Die Studienprogramme und Forschungsschwerpunkte der beiden Hochschulen weisen zahlreiche November in Berlin. Der G-scan Brio bietet neben der konventionell liegenden Patientenposition auch die Besonderheit der Untersuchung in stehender Patientenposition. MCI Teaching Award Beginnen Sie das Jahr mit neuen Impulsen! Newsletter Dezember Patientenerlebnis als Erfolgsfaktor Patienten werden zu Konsumenten Die IT-Trends im Gesundheitswesen Katharina Lehner neue Marketing Managerin We enable you to deliver high-value care Wertvolle Impulse aus der Zuliefer-Industrie Zehn Jahre Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege Kennzeichnungssoftware mit neuen Funktionen Sanierung bei laufendem Betrieb ASRA-Nachhaltigkeitspreis geht an hollu!

Dem Schmerz geht es an den Kragen Changemanagement - zwischen Zukunftsstrategien und operativem Alltag Ein Blick in die Zukunft Healthy Aging im la pura April , Berlin Newsletter Oktober Mehr Patienten-Service durch neues Online-Portal Wie hollu Produktionswasser sinnvoll wiederverwertet Facility Management insights Arbeitsschutz Aktuell in Stuttgart Das Labor kommt zum Patienten Die passive Haltung zum aktiven Impfschutz — geht es uns zu gut?

Bewerben Sie sich bis Networking - Geheimnis jedes Unternehmenserfolgs Das war der Gesundheitskongress ! Die wichtigste Nebensache der Wirtschaft? EU-Kommission in Hainburg Newsletter September IHRE Reinigungsmaschine ist auch dabei! Krieg im Cyber-Raum Erste Alumni der Gesundheits- und Krankenpflege Cleanroom Award - Die Nominierten stehen fest Neue Homepage - Mehr Nutzen Richtfest der neuen Halle 1 Medical Cockpit ist Trend-Setting Product Webinar zum Thema Imprivata OneSign Revolution in der Mamma-Diagnostik: Fachtagung Gesundheitskompetenz ohne Barrieren Biolife Austria wird BioLife Europe Arbeitsschutz aktuell - Langzeitpflege im Fokus der Forschung EU-weiter Architekturwettbewerb ist entschieden Das Angebot noch umfangreicher Helden des Alltags Drott Medizintechnik als Leitbetrieb zertifiziert Digital Healthcare ist in Tirol und der Steiermark bereits angekommen Saugstarke Neuheit im Kleinformat Medizinische Strahlenschutzverordnung Living Standards Award - Jetzt einreichen!

Hygienesicherheit im Krankenhaus Life Science 4 Tomorrow Blick ins Programm der Cleanzone Conference Gangmessdaten visualisieren und analysieren Neurologisches Therapiezentrum Kapfenberg wird um eine Station mit 24 Betten erweitert Wissen versetzt Berge Für weitere Informationen siehe Vertragsmanagement. Das Abgrenzungsmerkmal dieser Produkte besteht darin, dass der Ge- oder Verbrauch vereinfacht wurde, beispielsweise indem verzehrfähige Mahlzeiten angeboten werden.

Corporate Social Responsibility verfolgt den unternehmerischen Ansatz, gesellschaftliche Verantwortung über die gesetzlichen Pflichten hinweg zu übernehmen. Auf Grund der zunehmenden Sensibilisierung der Konsumenten wird diese strategische Komponente zu einem immer wichtigeren Kriterium für den Unternehmenserfolg. So dient diese Ausrichtung schon heute auf Finanzmärkten als Bewertungsindikator.

Die Beanstandung von Mängeln an gelieferter Ware wird mit der Forderung an eine Kostenrückerstattung verbunden. Cross Docking ist ein logistisches Verfahren des Efficient Consumer Response ECR und bezeichnet eine effiziente Nachschubsteuerung durch die sich die Bestände im Distributionslager senken lassen und ggf. Beim Cross Docking liefert der Hersteller die Ware nicht mehr direkt zum Kunden, sondern an eine zentrale Docking Station wo eine filialgerechte Kommissionierung erfolgt und die Ware zum Kunden ausgeliefert wird.

Die ursprüngliche Funktion des Lagers wird somit aufgegeben und durch einen effizienten Umschlagplatz ersetzt. Durch die steigende Sehnsucht vieler Konsumenten nach Einzigartigkeit und Differenzierung sehen sich viele Unternehmen zunehmend mit der Herausforderung konfrontiert, individualisierte Produkte herstellen zu müssen. Mit diesem als Mass Customization bekannten Konzept der individuellen Massenfertigung sind weltweit inzwischen viele Unternehmen erfolgreich.

Ein Data Warehouse bezeichnet eine Datenbank, in der alle Arten von Unternehmensinformationen gesammelt und systematisch abgelegt werden.

Optimalerweise haben alle Unternehmensteile Zugriff auf das Data Warehouse, damit eine durchgehende Wissensverfügbarkeit vorherrscht. Siehe Days Payables Outstanding. Dies wiederum mindert die Kapitalbindung im Unternehmen. Der Wareneinkauf auf Ziel stellt somit eine Finanzierungsquelle für das Unternehmen dar und mindert die Kapitalbindung des Unternehmens. Siehe Days Inventory Held.

Als eine Komponente des Cash-to-Cash-Cycle geben sie an wie viele Tage durchschnittlich vergehen, bis Kunden ihre Forderungen begleichen bzw. Sie messen somit die Zeitspanne, die zwischen der Realisierung eines Umsatzes und dem tatsächlichen Geldeingang nach der Zahlung der Forderungen durch den Kunden liegt. Der aus dem Controlling stammende Begriff Deckungsbeitrag stellt eine grundlegende Kennzahl dar und gibt die Differenz zwischen dem Verkaufserlös und den variablen Kosten wider.

Die Intention der Deckungsbeitragsrechnung ist es herauszufinden, in welchem Umfang ein Produkt die fixen Kosten deckt. Obwohl ein Unternehmen kurzfristig Produkte zu einem Betrag verkaufen kann, der lediglich die variablen Kosten deckt, gilt es langfristig alle Kosten zu decken um ein wirtschaftliches Agieren zu sichern. Bestandsveränderungen Anlieferungen, Verkäufe werden hierbei in Echtzeit verarbeitet. Droht ein Artikel nicht mehr lieferbar zu sein, erfolgt eine Warnung im System.

Siehe hierzu auch Out of Stock. Design to Cost strebt das Ziel an, neue Produkte unter optimalen Kostengesichtspunkten zu konstruieren und somit Kundenwünsche zu einem Minimum an Kosten zu realisieren. Unter Desktop-Purchasing-Systeme werden Systeme verstanden, die es jedem einzelnen Mitarbeiter von seinem Rechnerarbeitsplatz ermöglichen, seine Bedarfe in Bestellungen umzuwandeln. Dies geschieht zumeist über die Auswahl der Artikel in elektronischen Produktkatalogen.

Siehe auch horizontale Integration und diagonale Integration. Services Procurement Die Dienstleistungsbeschaffung beschreibt den Einkauf von Dienstleistungen, die für den Arbeitsfluss in einem Unternehmen benötigten werden. Dabei können Dienstleistungen in ganz unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens und in unterschiedlicher Tiefe auftreten. So können sowohl einzelne Dienstleistungen, so wie ganze Geschäftseinheiten zum Beispiel die Buchhaltung an externe Anbieter abgegeben werden.

Direkte Einflussnahme des Abnehmers auf den Lieferanten zur Steigerung von dessen Leistungsfähigkeit. Zur Ermittlung des Unternehmenswertes mittels DCF-Verfahren stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, denen wiederum unterschiedliche bewertungsrelevante Cash Flows und anzuwendende Diskontierungszinssätze zugrunde liegen. Dispute Management unterstütz Unternehmen bei der Bearbeitung von Kundenreklamationen und Klärungsfällen, die sich auf den Forderungsbestand beziehen.

Dieser enthält sämtliche Daten, die sich bereits im Buchhaltungssystem befinden, als auch Informationen, die für den Klärungsfall neu erfasst werden. Dispute Management Systeme finden insbesondere im Rahmen des Financial Supply Chain Management Anwendung und helfen mittels elektronischer Prozessabwicklung Reklamationen schneller zu bearbeiten und das Forderungsmanagement zu optimieren. Gründe hierfür können unter anderem international auftretende Währungsrisiken, politische Instabilität oder schlechte Infrastruktur sein.

Double Sourcing bezeichnet den Bezug einer Materialart bei zwei Lieferanten. Modell zur transparenten Ermittlung und Darstellung von Potenzialen zum Abschluss einer Potenzialanalyse unter Berücksichtigung der drei Modelle: Lieferantenmanagement , Beschaffungsorganisation , Beschaffungscontrolling und Global Sourcing 2.

Gewichtung der Veränderbarkeit einer Warengruppe anhand des Versorgungsrisikos und der Angebotsmacht des Anbieters 3. Auswahl der Warengruppe , Auswahl relevanter Projekte aus der Firmendatenbank und gewichtung des Potenzials Die in den unterschiedlichen Modellen ermittelden Potenziale fliesen je nach Gewichtug des Gesamtmodells in das Endpotenzial ein.

Prinzip des Dual Sourcing ist das Beziehen von gleichen Beschaffungsobjekten durch zwei verschiedene, voneinander unabhängige Lieferanten. Ziel des Dual Sourcing ist es, die Gefahr des Versorgungsengpasses sowie das Risiko der Lieferantenabhängigkeit zu minimieren. Bereitstellungszeit Die durchschnittliche Wiederbeschaffungszeit gibt die Zeitspanne an, die erforderlich ist, um Materialien bereitzustellen.

Veränderungen dieser Kennzahl haben Einfluss auf die Lieferbereitschaft und die Höhe der Lagerbestände. Beim EAN-Code handelt es sich um eine europaweite genormte Schnittstelle zwischen der artikelbezogenen Datenverarbeitung der verschiedenen Handelsstufen. Somit ermöglicht es diese Kennzahl eine globale Vergleichbarkeit des Unternehmensergebnisses herzustellen, da regionale Unterschiede zum Beispiel in Bezug auf Steuerbelange nicht berücksichtigt werden.

Im Rahmen der Beschaffung tritt der Einkäufer als Auktionsinitiator auf. Die Lieferanten stehen hierbei im direkten Wettbewerb und unter- bzw. Ziel ist es, den jeweiligen Lieferant mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zu ermitteln.

Eine E-Auktion sollte am Ende einer Ausschreibungsphase zur endgültigen Entscheidungsfindung durchgeführt werden.

Es sollten jedoch mindestens drei Lieferanten an einer Auktion aktiv teilnehmen und die Nachfrage sollte eindeutig spezifisiert sein, sowie einem angemessenen Wert entsprechen, um den Aufwand einer E-Auktion zu rechtfertigen. E-Business beschreibt die Gesamtheit aller automatisierbaren Geschäftsprozesse, die über Kommunikations- und Informationstechnologie abgewickelt werden.

Durch die Integration der Geschäftsprozesse und deren Automatisierung können Transaktionskosten gesenkt werden. Der Lieferant stellt hierbei dem beschaffenden Unternehmen ein Verzeichnis mit Produkt- und Dienstleistungsbeschreibungen online zur Verfügung.

Im B2B-Bereich werden Lieferantenkataloge häufig in das unternehmenseigene Beschaffungssystem integriert. In einem solchen Fall sind Schnittstellen zu den jeweiligen E-Procurement - bzw. Häufig werden C-Teile über E-Kataloge beschafft. E-Collaboration beschreibt die web-basierte Zusammenarbeit zwischen allen an einem Projekt Beteiligten Personen.

Der Internet-Browser wird zur wichtigsten Kommunikationsplattform. Damit stehen alle Informationen jederzeit zur Verfügung. Ecologial Footprint beschreibt also die Nutzung und den Verbrauch von natürlichen Ressourcen, wenn diese in die Produktion eingehen oder im Zusammenhang von Dienstleistungen verbraucht werden.

Heute gibt es verschiedene Organisationen, die den Ecological Footprint von Unternehmen oder Endverbrauchern berechnen. Hierzu zählt der Informationsaustausch für eine Transaktion, die Transaktions- und Zahlungsabwicklung, sowie die damit verbundene Dienstleistungen. Ein negativer EVA hingegen, bedeutet, dass die Finanzierungskosten nicht durch das Nettobetriebsergebnis gedeckt werden. Net Operating profit after taxes , Nettobetriebsergebnis nach Ertragssteuern - Capital: Weighted average cost of capital, gewichteter Gesamtkapitalkostensatz.

Ursächlich hierfür sind bspw. Der Ausdruck Economies of Scope bezeichnet Verbundeffekte, die trotz zunehmender Produktvielfalt entstehen und Kosteneinsparungen bewirken.

Diese Synergieeffekte werden erzielt, wenn für unterschiedliche Produkte gemeinsame Ressourcen, also Fertigungsanlagen, Vertriebskanale etc. Denn dann sind die Gesamtkosten der Produktion niedriger, als die Produktkosten die entstünden, wenn die Produkte getrennt gefertigt würden. Es entstehen Ecomonies of Scope, da eine bereits vorhandene Ressource lediglich besser ausgelastet wird und keine Neuanschaffung notwendig ist.

Die Effektivitätskennzahl beschreibt das Verhältnis eines Outputs zu einem definierten Ziel. Dabei sollen Ineffizienzen entlang der Lieferkette, unter besonderer Berücksichtigung von Kundenwünschen, vermieden werden.

Der Begriff Efficient Replenishment stellt eine Strategie für die Warenversorgung sowie des darauf gerichteten Kommunikationsflusses dar.

Efficient Replenishment ist die logistische Komponente des Efficient Consumer Response Konzeptes und beschreibt einen Oberbegriff, der wiederum verschiedene Konzepte zur Verbesserung zusammenfasst. Die Handelsbeziehungen werden aufgrund der weltweiten Vernetzung effizienter, wenn beispielsweise die Bonität oder die Qualität eines Lieferanten bereits durch unabhängige Dritte bestätigt wurde.

Aufgrund der optimal aufeinander abgestimmten Planung wird die gesamte Supply Chain effizienter. Die Effizienz beschreibt also die Wirksamkeit von Strukturen, beantwortet dabei jedoch nicht die Frage, ob diese Struktur grundsätzlich sinnvoll ist. Innerhalb einer EDV-Umgebung werden in dem Einkaufscockpit alle einkaufsrelevanten Kennzahlen übersichtlich dargestellt.

Die Berechnung erfolgt im Hintergrund. Lieferantenumsätze und offene Bestellungen. Einkaufsdienstleistungen angeboten von Einkaufsdienstleistern haben in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen und werden von Unternehmen sowohl für einzelne Dienstleistungen oder sogar für ganze organisatorische Geschäftseinheiten in Anspruch genommen. Die Einkaufsfinanzierung beinhaltet den Aufbau und die Implementierung von kunden- und warengruppengerechten Finanzierungskonzepten.

Sie schützen vor Währungsrisiken und Forderungsausfall. So trägt der Einkauf durch die Ausnutzung verschiedener Modelle zur Liquiditätssteigerung des Unternehmens bei.

Die Einkaufsorganisation regelt die Struktur und die Verantwortlichkeiten in einer Einkaufsabteilung. Beim Zentraleinkauf nimmt nur eine Stelle im Unternehmen oder eines Unternehmensverbunds Einkaufsaufgaben wahr.

Dadurch lassen sich Mengenrabatte und eine vereinfachte Produktionsplanung realisieren. Durch die jeweils geringeren Mengen lassen sich keine Mengenvorteile realisieren- es kann jedoch auf spezielles Know-How der Einkäufer zurückgegriffen werden.

Existiert ein federführenden Einkauf für eine bestimmte Waren- oder Produktgruppe, spricht man vom Lead Buying. Ziel ist es, die Marktposition aufgrund der Mengen- und Prozessbündelung zu verbessern. Durch diese Charakteristika versteht sich das Lead Buying als Kompromiss zwischen zentraler- und dezentraler Beschaffung. Dabei lässt sich das preisliche Einkaufsvolumen wie folgt ermitteln: Eine Tonne Rohstall kostet Euro.

Eine Erhöhung des Wert ist anzustreben. Die Berechnung der Einstandskosten basiert auf dem individuellen Angebots- oder einem veröffentlichtem Listenpreis.

Von diesem werden verschiedenartige Preisnachlässe subtrahiert: Sowohl am Anfangs- als auch am Endpunkt des Rechnungsprozesses liegen die Daten in digitaler Form vor, womit eine durchgängige elektronische Abwicklung möglich ist.

Von der Erstellung der Rechnung, bis zum Zahlungsabgleich beim Rechnungssteller, werden die Prozesse elektronisch abgebildet. EBPP beinhaltet dabei zwei Teilprozesse: Hierbei wird die Rechnung dem Rechnungsempfänger auf elektronischem Weg z. Link oder E-Mail zugestellt. Elektronischer Datenaustausch EDI bezeichnet alle elektronischen Verfahren des asynchronen, vollautomatischen Datenaustauschs zwischen den Anwendungssystemen zweier Organisationen.

So können beispielsweise Daten der Warenwirtschaftssysteme der angebundenen Unternehmen ausgetauscht werden. Der Vorteil liegt in der sehr schnellen vollautomatischen Übertragung der Daten und einer maximalen Rationalisierung der Geschäftsprozesse begründet. E-Invoicing Die elektronische Rechnungsstellung ist die papierlose Rechnungsstellung auf elektronischem Wege.

Der Lieferant führt im Vorfeld alle für die Rechnungsstellung relevanten Daten zusammen und stellt diese dem Kunden zu. Unter einem elektronischen Marktplatz wird eine elektronische, auf Internettechnologie basierende, Plattform verstanden, die sowohl Käufer und Verkäufer als auch angebotene und nachgefragte Mengen virtuell zusammenbringt.

Dabei können die IT-Systeme von Kunden und Lieferanten über die Unternehmensgrenzen hinweg an den elektronischen Marktplatz angebunden werden. Für Einkäufer besitzt der Aspekt Energieeffizienz weitreichende Implikationen.

Denn vielfach kann ein Einsparpotenzial identifiziert und realisiert werden, zum Beispiel in den Bereichen Beleuchtung, Druckluft- und Pumpensysteme, Kältetechnik, Lufttechnik und Fördertechnik. Viele Unternehmen haben bereits Einsparpotenziale erkannt und suchen weltweit nach Techniken und Verfahren, welche es erlauben, die benötigte Energie wirtschaftlicher einzusetzen. Vor diesem Hintergrund wird künftig nicht mehr allein der Anschaffungspreis eines Produktes den Ausschlag geben, sondern vielmehr die Betriebskosten , der Energieeinsatz sowie der tatsächliche Rohstoffverbrauch.

E-Procurement beschreibt die elektronische Abwicklung von operativen Beschaffungsvorgängen. Systeme können beispielsweise auf Java oder anderen Entwicklungsumgebungen aufbauen. Denn diese Kompetenz stellt unter anderem sicher, dass der Einkäufer teure Ausfallzeiten in der Produktion minimieren kann. In der Praxis wird die Versorgungssicherheit oftmals durch die Implementierung eines Konsignationslagers sichergestellt.

In der Praxis ist die Abgrenzung von E-Sourcing operativer Einkauf und E-Procurement strategischer Einkauf oftmals unklar, so dass beide Begriffe für die elektronische Abwicklung des gesamten Beschaffungsmanagements eingesetzt werden.

Mit dem Extranet kann die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens Lieferanten, Hersteller, Kunden vernetzt werden. Über das Extranet können z. Interaktionen mit Lieferanten, wie Entwicklungs-, Änderungs-, Innovationsmanagement, abgewickelt werden. Forderungszession Beim Factoring handelt es sich um eine Finanzdienstleistung, die den Verkauf von Forderungen beinhaltet. Der Kaufpreis der Forderungen ergibt sich aus dem tatsächlichen Wert der Forderungen abzüglich der Gebühr und dem Zins, den der Factor für seine Leistung verlangt.

Der Factor selbst tritt nun gegenüber den Kunden seines Klienten als Kreditor auf. Ziel des Factoring-Kunden ist die Realisierung eines direkten Zahlungseingangs auch bei erst späterer Fälligkeit der Forderungen, die Minimierung des Forderungsausfallrisikos sowie die Entlastung von allen mit dem Forderungsmanagement verbundenen Aufgaben. Dabei wird auf ein Produkt ein zusätzlicher Preis aufgeschlagen. Unter anderem soll durch diesen Preisaufschlag sichergestellt werden, dass alle Teile der Lieferkette zu menschenwürdigen Bedingungen arbeiten können.

Zu derartigen Fair trade Produkten zählen oftmals Güter, die auf dem Weltmarkt einem starken Preisdruck bzw. Preisverfall unterliegen, wie zum Beispiel Bananen oder Kakao. Wenn ein Lieferant ein Produkt liefert, das nicht die vereinbarten Produktmerkmale erfüllt, so entstehen Fehlerkosten, die unterschiedlicher Natur sein können, zum Beispiel Imageverlust beim Kunden, Reklamationsbearbeitung oder Nacharbeit in der Produktion.

Bei Minderlieferungen wird hingegen von Fehlmengenkosten gesprochen. Fehlmengenkosten entstehen durch Minderbelieferungen und sind somit abhängig vom Lieferservicegrad. Je höher der Lieferservicegrad, desto geringer die Fehlmengenkosten. Die Fehlmengenquote stellt, in Kombination mit der Lieferausfallquote und dem Lieferbereitschaftsgrad , ein Instrument dar, um Lieferanten zu bewerten.

Die Fehlmengenquote erlaubt Rückschlüsse auf den Umfang der Fehlmengenkosten: Als fertige Erzeugnisse werden diejenigen Produkte bezeichnet, welche die gesamte Wertschöpfung durchlaufen haben und zum Verkauf bereit stehen.

Wertschöpfungstiefe Die Fertigungstiefe eines Unternehmens misst den Anteil der von einem Unternehmen in einer Wertschöpfungskette Supply Chain erbrachten Leistungen bei der Gütererstellung. Unter Tiefe wird dabei die vertikale Ausdehnung innerhalb der Supply Chain, also in Richtung vor- und nachgelagerter Wertschöpfungsstufen verstanden. Die Wertschöpfung bezieht sich auf die Herstellung von Gütern durch den Einsatz von Produktionsfaktoren. Sind in einem Unternehmen alle Wertschöpfungsstufen vom Rohstoffabbau bis zum fertigen Produkt vorhanden, so existiert die höchst mögliche Fertigungstiefe.

Die Fertigungstiefe eines Unternehmens lässt sich durch vertikales Outsourcing verringern. In diesem Kontext spielen insbesondere Make or Buy Entscheidungen sowie strategische Entscheidungen bezüglich der Konzentration auf die Kernkompetenzen eines Unternehmens eine Rolle. Festpreisvereinbarungen haben zum Gegenstand, dass sowohl für den Abnehmer als auch den Lieferanten der Preis in der Vertragslaufzeit determiniert ist. Dabei muss der Preis während der Vertragslaufzeit nicht fix sein, sondern es kann auch ein im Zeitablauf sinkender oder steigender Preis vereinbart werden.

Eine andere Art der Preisvereinbarung stellt die Preisgleitklausel dar. Fifo steht für First in First out und beschreibt eine Methode, um Verbrauchsmengen monetär zu bewerten. Im Gegensatz zum Lifo-Verfahren wird hier angenommen, dass zuerst eingelagerte Artikel auch zuerst wieder verbraucht werden. Das Fifo-Verfahren ist insbesondere bei verderblichen Produkten anzuwenden.

Als die Financial Supply Chain eines Unternehmens wird der monetäre Teil der Logistikkette verstanden, der parallel zur physischen Supply Chain eines Unternehmens verläuft.

Dabei setzt die Financial Supply Chain als finanzielle Wertschöpfungskette bereits vor der Geschäftsanbahnung an und unterstützt den geschäftsübergreifenden Handel bis zur Zahlungsabwicklung.

Die Financial Supply Chain zielt darauf ab, die unternehmensübergreifenden Finanzprozesse zwischen Lieferanten, Herstellern, Kunden und anderen Dienstleistern zu ermöglichen.

Um die Angebote eines Lieferanten kritisch zu hinterfragen und dessen Position im Wettbewerb zu analysieren, bietet sich das Five Forces Model von Porter an.

Fuhrparkmanagement zur Verfügung stellt. Die Gängigkeitsanalyse ist ein Instrument zur Bestandssenkung. Dabei wird eine Einteilung der Bestände in gängig, ungängig und völlig ungängig vorgenommen.

Gängige Vorräte weisen eine Reichweite von kleiner oder gleich drei Monaten auf. Dagegen zeichnen sich völlig ungängige Bestände Obsolete Vorräte durch eine Reichweite von mehr als zwölf Monaten aus. Zur Wahrung des kaufmännischen Vorsichtsprinzips und zur Sicherstellung einer periodengerechten Zuordnung werden ungängige Bestände durch das Controlling abgewertet. Die Abwertung verfolgt das Ziel, Auswirkungen auf die Ergebnisrechnung zu glätten und den Effekt der Verschrottung abzufedern.

Neben dem Schadensersatz ist eine Schadensersatzhaftung, auch in Form einer Garantie möglich. Diese ist jedoch gesetzlich nicht definiert. Ein Garantiefall tritt ein, wenn der Lieferant für eine bestimmte Eigenschaft eines von ihm gelieferten Produktes eintritt, die er in einer unterschriebenen Garantieerklärung angeführt hat. Bei einer solchen Erweiterung der gesetzlichen Schadenersatzansprüche erklärt sich der Lieferant bereit, ohne den Nachweis eines Verschuldens für diese bestimmten Eigenschaften einzustehen.

Zeigt denAnteil der indirekten Kosten. Hohe Werte können auf Ineffizienzen hinweisen. Im Branchenvergleich oder Zeitablauf aufschlussreich. Eine Generalvollmacht ist eine Vollmacht, die zur Vertretung des Vollmachtgebers in allen Geschäften ermächtigt. Der Bevollmächtigte handelt im Namen des Inhabers nicht aber im Namen der Firma, da die Vollmacht nicht im Handelsregister vermerkt ist. Eine Gerichtsstandsvereinbarung sagt aus, in welche örtliche und sachliche Zuständigkeit eines Gerichtes ein Vertrag entfällt.

Eine solche Vereinbarung sollte aus diesem Grund Bestandteil eines jeden Vertrages sein. Bezieht ein Unternehmen von einem chinesischen Lieferanten Güter, so muss es sich bei Schadensersatzansprüchen an die chinesischen Gerichte wenden, wenn als Gerichtsstand China vereinbart wurde. Demnach gilt auch chinesisches und nicht etwa deutsches Recht. Die Global Sourcing Strategie beinhaltet eine Ausrichten der Einkaufsaktivitäten eines Unternehmens auf die weltweit vorhandenen Beschaffungsmärkte.

Die Einbeziehung ausländischer Märkte und Lieferanten hat unter anderem folgende Vorteile: Wer Global Sourcing richtig betreibt, investiert somit in die anhaltende Wettbewerbsfähigkeit seiner Unternehmung. Beim Gozintographen handelt es sich um eine vereinfachte grafische Darstellung der Anzahl an Werk- und Zwischenstoffe, die in ein Endprodukt eingehen.

Somit kann die Produktionsplanung berechnen, wie viele Werk- und Zwischenstoffe für die Produktion eines Gutes benötigt werden. Eine Beschaffung unter ökologischen Gesichtspunkten, auch Green Procurement genannt, bringt Produzenten und Lieferanten klare Vorteile: Kosteneinsparungen durch geringe TCO , die frühzeitige Anpassung an die neuen regulatorischen Rahmenbedingungen sowie eine gute Reputation bei Kunden und Zulieferern.

Eine ökologisch orientierte Beschaffung leistet damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Wettbewerbsfähigkeit und zum Schutz der Umwelt. Siehe auch Klimawandel , Carbon Footprint. Der Grenzertrag gibt an, in welchem Umfang die Ausbringungsmenge ansteigt, wenn ein Produktionsfaktor um Einheit erhöht wird.

Als Grenzkosten werden die Kosten bezeichnet, die bei einer weiteren Mengeneinheit eines Produktes zusätzlich anfallen. Über die Website http: Beim Gutschriftverfahren wird durch den Lieferanten keine Rechnung im klassischen Sinn an den Kunden geschickt.

Vielmehr sendet hier der Kunde Einkäufer dem Lieferanten nach der Buchung des Wareneingangs eine elektronische Mitteilung, welche besagt, dass eine Zahlung über die im Wareneingang gebuchten Artikel zu den definierten Preisen erfolgen wird. Das Gutschriftverfahren ersetzt somit die Kreditorenrechnung und kann daher als Paradigmenwechsel bei der Bezahlung von Gütern gesehen werden. Beim Heavy-User Konzept wird die Einkaufsverantwortung für eine Warengruppe auf eine bestimmte organisatorische Einheit übertragen.

Dieser übernimmt dann die Aufgaben des Zentraleinkaufs für den gesamten Konzern. Ziel eines Heavy-User-Konzepts ist es, innerhalb des Beschaffungsprozesses eine Kombination aus spezifischem Know-how der Fachabteilung und dem kaufmännischen Wissen des Einkaufs herzustellen. Unter Hedging versteht man ein Finanzgeschäft zur Absicherung einer Transaktion gegen Risiken wie zum Beispiel Wechselkursschwankungen oder Veränderungen von Rohstoffpreisen.

Diese Absicherung beinhaltet ein Finanzgeschäft als Gegenposition, wobei sich das Risikoprofil dieses Finanzgeschäfts dabei spiegelbildlich zu dem der abzusichernden Transaktion verhält. Es wird somit sichergestellt, dass der Wertverlust der einen Position durch den Kursgewinn der Gegenposition kompensiert wird und die Gesamtposition bezüglich des Risikos ausgeglichen ist. Hilfsstoffe gehen in ein Produkt ein, erfüllen jedoch im Gegensatz zu Rohstoffen nur eine untergeordnete Funktion.

Als Beispiel für Hilfsstoffe können Schrauben genannt werden. Der Höchstbestand definiert den maximalen Lagerbestand, also die Materialmenge, die maximal im Lager vorhanden sein darf. Ziel ist die Vermeidung eines zu hohen Lagerbestandes verbunden mit einer zu hohen Kapitalbindung. Ein sogenannter Hochzeitsrabatt tritt immer dann auf, wenn zwei Unternehmen miteinander im Zuge einer Übernahme verschmelzen. Gemeint ist damit die Aufforderung an die bestehenden Lieferanten beider Unternehmen, den Kauf eines Unternehmens zu bezuschussen, um somit weiterhin auf der Liste der Zulieferer zu verbleiben.

Die horizontale Kooperation beschreibt die Zusammenarbeit zweier Unternehmen der gleichen Wertschöpfungsstufe. Siehe auch diagonale Kooperation und vertikale Kooperation. Im logistischen Kontext beschreibt ein Hub einen zentralen Umschlagplatz für Güter, die kommissioniert und im Anschluss auf kleinere Lager verteilt werden.

So kann beispielsweise für ein Unternehmen, das in Europa in verschiedenen Ländern vertreibt oder produziert, an einem zentralen Ort ein Hub eingerichtet werden, von welchem aus die Güter an jeweilige kleinere Lager geliefert werden. Hub wird oftmals mit Zentrallager oder Drehkreuz übersetzt.

Es sagt aus, dass er die temporäre Vollmacht übertragen bekommen hat im Auftrag eines anderen zu unterzeichnen.

Niedrige Quoten können Hinweise auf eine zu sehr national ausgerichtete Beschaffung hinweisen. Die Incoterms definieren einheitliche internationale Regeln zur Auslegung von handelsüblichen Vertragsformeln. Sie definieren somit insbesondere auch für den zwischenstaatlichen Handelsverkehr eindeutige Klauseln. Unter indirektem Material sind solche Güter zu verstehen, die nicht direkt in ein Enderzeugnis eingehen.

Hierzu zählen zum Beispiel Büroartikel. Siehe auch direkte Materialien. Individual Sourcing beschreibt die eigenständige und unabhängige Beschaffung. Bei Insourcing handelt es sich um die Reintegration von Leistungsprozessen eines Unternehmens. Diese Leistungsprozesse können unter Umständen zu einem früheren Zeitpunkt im Rahmen des Outsourcing ausgegliedert worden sein. Siehe Electronic Data Interchange. Bei einem Internal Sourcing besteht eine unmittelbare geografische Nähe zum Lieferanten.

In der Praxis befinden sich Kunde und Lieferant zum Beispiel in einem Industriepark, die Lieferanten sind also direkt an der Produktionsstätte angesiedelt. Siehe Electronic Bill Presentment and Payment. Das Interviewing umfasst die systematische Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Gesprächen, die mit spezifischen inhaltlichen Zielen durchgeführt werden.

Grundsätzlich kann jede Unterredung systematisch vorbereitet werden, allerdings steht die Intensität in Korrelation zu der Bedeutung, die der Interviewer dem Gespräch beimisst. Das Interviewing verfolgt die Zielsetzung, den Zeiteinsatz aller Beteiligten sowie den Zielerreichungsgrad zu optimieren.

Darüber hinaus lassen sich Mitschriften strukturierter Gespräche im Nachgang besser für Dritte nachvollziehen. Das Intranet ist ein unternehmens- oder organisationsinternes Netzwerk, welches einen zentralen Datenzugriff und Informationsaustausch ermöglicht. Als abgegrenztes Netz eignet sich das Intranet für den Austausch von sensiblen Daten. Informationen und Applikationen werden den Mitarbeitern hierbei über einen Webserver zur Verfügung gestellt.

Das Pendant zum Intranet ist das Extranet. Die International Standardization Organisation ist ein Zusammenschluss der nationalen Normungsgremien. Ein Junktimgeschäft ist eine besondere Form des Verbundgeschäftes. Jedes der beiden Unternehmen agiert einmal als Lieferant und einmal als Abnehmer.

Dabei erfolgt die Versorgung der Produktion mit Roh- und Halbfertigprodukten nicht nur möglichst bestandslos und fertigungssynchron, sondern auch in der Reihenfolge, in der die Roh- und Halbfertigprodukte in der Produktion benötigt werden. Damit das Verfahren beanstandungslos funktionieren kann, müssen alle liefer- und produktionsrelevanten Daten von Herstellern und Zulieferern gemeinsam genutzt sowie die betrieblichen Abläufe aufeinander abgestimmt werden. Just-in-Time ist ein logistisches Konzept, dass die möglichst bestandslose, fertigungssynchrone Versorgung der Produktion mit Roh- und Halbfertigprodukten zum Ziel hat.

Damit sollen Eingangs- und Produktionslager reduziert und wenn möglich gänzlich überflüssig gemacht werden. Kaizen Management bedeutet das Einleiten eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zur dauerhaften Steigerung des Kundennutzens.

Dabei stellen sich Veränderungen nicht sprunghaft sondern allmählich ein. Kaizen richtet sich somit auf die ständige Suche nach Ursachen von Problemen, um alle Aktivitäten im Unternehmen ständig zu verbessern und den Konsumentennutzen dauerhaft zu steigern.

Kaizen macht die kontinuierliche Verbesserung zum Bestandteil des selbständigen Handelns jedes einzelnen Mitarbeiters. Kanban bezeichnet die zeitsynchrone Steuerung der Fertigung nach dem Pull-Prinzip. Es handelt sich dabei um ein dezentrales Planungs- und Steuerungsverfahren auf Basis eines sich selbst steuernden Regelkreises. Kanban verfolgt das sogenannte Supermarktprinzip.

Demnach wird eine Lücke, die durch die Entnahme von Waren aus dem Lager entsteht, unmittelbar wieder mit dem gleichen Artikel aufgefüllt. Als Hilfsmittel dienen Behälter, welche in einem Pufferlager aufbewahrt werden und mit einer Karte versehen sind. Ausgelöst wird der Prozess stets durch die im Produktionsprozess nachgelagerte Produktionsstufe, dies bedeutet, dass die Endmontage Auslöser des gesamten Prozesses im Unternehmen ist.

Der Kapazitätsauslastungsgrad gibt das Verhältnis der verfügbaren Kapazität zum Beispiel einer Maschine zur tatsächlich genutzten Kapazität an. Es wird also der tatsächliche Auslastungsgrad des Betrachtungsobjektes angegeben. Die ungenutzte Kapazität erzeugt Leerkosten beziehungsweise Opportunitätskosten.

Im Rahmen der Produktion gilt es bei einer längerfristigen Über- oder Unterauslastung der verfügbaren Kapazität eine Kapazitätsanpassung Investition, Deisnvestition vorzunehmen. Ziel ist es, das gebundene Kapital möglichst gering zu halten, um die Liquidität des Unternehmens sicher zu stellen sowie dessen Innenfinanzierungskraft zu stärken. Bei einem Kataloglieferanten handelt es sich um einen Lieferanten für Standard- oder Normteile, die aus einem Katalog bestellt werden.

Unter Katalogmanagement versteht man die Verwaltung von elektronischen Produktkatalogen. Besonders indirekte Güter lassen sich über dieses Medium beschaffen, da sie sich gut in Katalogen beschreiben lassen.

Ein Käufermarkt beschreibt eine Marktsituation, in der das Angebot steigt aber die Nachfragesituation konstant ist. Alternativ kann sich auch das Angebot auf einem konstanten Niveau bewegen und die Nachfrage sinken. Beide Szenarien haben zur Folge, dass ein Angebotsüberschuss auftritt und eine Preissenkung wahrscheinlich ist. Der Einkäufer befindet sich also in einer besseren Verhandlungsposition als der Verkäufer. Der Käufer hingegen verpflichtet sich, den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und den gekauften Gegenstand anzunehmen.

Ein Kaufvertrag bedarf nicht der Schriftform und unterliegt keinem Formerfordernis. Kennzahlen werden zur laufenden Überwachung der Unternehmensabläufe und zum Benchmarking eingesetzt. Kennzahlen dienen somit zum einen der Transparenz und decken zum anderen Handlungsbedarfe auf. Als Kernkompetenzen eines Unternehmens werden besondere Fähigkeiten bezeichnet, über die das Unternehmen auf einem bestimmten Gebiet verfügt. Bei Kernkompetenzen handelt es sich um eine schwer imitierbare Kombination aus Fähigkeiten, Routinen und materiellen Aktiva.

Unterschieden werden materielle und immaterielle Kernkompetenzen. Während materielle Kernkompetenzen, zum Beispiel Maschinen, von Konkurrenten imitiert werden können, stellen Fähigkeiten personenabhängige, immaterielle Kernkompetenzen dar, die die Wissensbasis des Unternehmens bilden und von Konkurrenten nur schwer nachgeahmt werden können. Bei Routinen handelt es sich ebenfalls um immaterielle Kernkompetenzen, die jedoch personenunabhängig und somit im Unternehmen gebunden sind. Das Key Account Beschaffungsmanagement wird bei Lieferanten angewendet, die für das beschaffende Unternehmen von herausragender Bedeutung sind und aufgrund dieser Stellung eine Schlüsselposition für den Unternehmenserfolg einnehmen.

Sämtliche mit der Beschaffung bei diesen Lieferanten verbundenen Aktivitäten werden aus der Standardeinkaufsorganisation des Unternehmens ausgegliedert und zentral von einer Stelle betreut. Der Begriff Kick-Off ist ein aus der amerikanischen Sportwelt übernommener Begriff, der im Zusammenhang des Projektmanagements die Veranstaltung beschreibt, die den Beginn eines Projektes determiniert.

In dieser Veranstaltung, an der in der Regel neben dem Auftraggeber auch alle Projektteilnehmer teilnehmen, werden die Vorgehensweise und die Aufgabenverteilung, welche eine termingerechte Bearbeitung des Projektes sicherstellen, erläutert. Bislang fehlte in den Einkaufsabteilungen vieler Unternehmen und Betriebe eine systematische Verbindung umweltbezogener Kriterien mit dem Beschaffungswesen. Hierbei kann es sich z. Das sind vor allem technische Daten z.

Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs. Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten. Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern.

Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung. Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet z. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten z. Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns.

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen Widerspruch nach Art.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe. Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen.

Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:. Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht.

Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Davon profitieren in erster Linie die Patientinnen und Patienten, die eine Versorgung auf Jeder kennt Navigationssysteme — sie erleichtern vielen Autofahrern das Leben.

Closed On:

Nachdem auch in diversen Medienberichten der vergangenen Tage und Wochen die un

Copyright © 2015 socialbookmarkingfacts.info

Powered By http://socialbookmarkingfacts.info/