Sie sind hier

NACHBÖRSE (22:00)/XDAX +1% auf 10.482 Punkte

Nachrichten zu TLG IMMOBILIEN AG.

D en Donnerstag werden die Aktienhändler an der Wall Street so schnell nicht vergessen. Innerhalb von Minuten fiel der Dow Jones um fast Punkte und verlor damit mehr als 9 Prozent. FRANKFURT (Dow Jones)--Die spektakuläre Tendenzwende an der Wall Street, wo der Dow-Jones-Index gut Punkte über seinem Tagestief aus dem Handel ging, .

Dax rutscht ins Minus

Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen Alle: Die wichtigsten News von finanzen. Das Gute liegt oft so nah.

Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Cannabis-Riese Aphria steigert Umsatz und verdient mehr. General Motors hebt Prognose an. Heil kündigt Initiative für europäischen Mindestlohn an Die 5 beliebtesten Top-Rankings. Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap.

Zinsängste und Griechenlandsorgen haben die Wall Street belastet. Besser als erwartet ausgefallene Arbeitsmarktdaten riefen ausgerechnet vor dem zum Wochenschluss anstehenden offiziellen Arbeitsmarktbericht der Regierung erneut das Schreckgespenst einer baldigen Zinserhöhung auf den Plan.

Umgesetzt wurden Vortag: An der NYSE standen 1. Unverändert schlossen 94 94 Titel. Die niedrige Produktivität der US-Industrie hielt indes an, was allerdings den Erwartungen entsprach. Griechenland kann diese bündeln. Der Euro fiel nach Wechselkursen über 1,13 Dollar auf zuletzt 1, zurück - auch gedrückt von den Schlagzeilen um Griechenland. Mit der Dollarstärke ging es an den Rohstoffmärkten abwärts. Anleger befürchteten, dass das Kartell nicht zu einem Preisauftrieb beitragen werde.

Der Goldpreis stürzte auf ein Fünfwochentief. Dollarstärke und die positiven Arbeitsmarktdaten forderten ihren Tribut - trotz der gestiegenen Unsicherheit über den Fortgang des griechischen Dramas. Die Feinunze verbilligte sich um 0,8 Prozent und schloss bei 1.

Im Anschluss an das Settlement kostete das Edelmetall 1. Mit den Angelegenheiten vertraute Personen berichteten über Gespräche über ein Zusammengehen beider Unternehmen. Morgan hatte die Titel des Telekommunikationsanbieters zudem auf "Overweight" hochgestuft. Auf diese Weise habe er den zwischenzeitlichen Kurssturz ausgelöst.

Dies scheint jedoch nicht der Fall zu sein. Die US-Terminbörse CME teilte mittlerweile mit, dass die Handlungsaktivitäten der Citigroup im Lichte der ungewöhnlichen Kursschwankungen nicht als "irregulär oder ungewöhnlich" zu bewerten seien. Auch ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass es keine Hinweise auf eine Verwicklung der Citigroup in eine "fehlerhafte Transaktion" gebe. Es habe weder eine Panne noch technische Probleme gegeben, sagte er.

Auch die Proteste im hoch verschuldeten Griechenland gegen das Sanierungsprogramm der Regierung waren am Donnerstagabend zunächst als mögliche Ursache für den Einbruch des Börsenkurses genannt worden.

Der Handelstag an der Wall Street hatte bei einem Zählerstand knapp unter Binnen Minuten schnellte der Kurs dann aber wieder nach oben und pendelte sich um die Marke von

Im Artikel erwähnt...

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte geben Sie hier den oben gezeigten Sicherheitscode ein.

Closed On:

Er wird gleich bleiben.

Copyright © 2015 socialbookmarkingfacts.info

Powered By http://socialbookmarkingfacts.info/